Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Nebenwirkungen Temozolomid

Nebenwirkungen Temozolomid
Marion[a]
17.07.2006 13:05:00
Hallo!
Mein bester Freund nimmt nach Glioblastomrezidv nun 1 Woche Temozolomid
und dann 3 Wochen Pause.
Leider geht es ihm in der einen Woche immer sehr schlecht! :-((
Er muss sich übergeben.
Wird das irgendwann besser? Kann man außer den anderen Medikament was gegen Übelkeit hilft, noch was machen??
Außerdem war letzte Woche sein Blutbild sehr schlecht, so dass er erst heute mit dem 2 Zyklus beginnen kann.
Marion
Marion[a]
Mro01
18.07.2006 21:08:07
in einem anderen Forum wurde von dem Medikament Zofran geschrieben, dass angeblich besser als die allgmein üblichen MCP-Tropfen helfen soll.

Welches Medikament wird in Deinem Fall gegeben ?
Mro01
Poldi[a]
18.07.2006 23:27:16
Mein Mann bekam das Mittel"Navoban"; er hatte mit keinerlei Übelkeit zu tun.
Die Ärzte verschreiben es aber wohl aufgrund der hohen Kosten nicht sehr gerne, da mit Regreßansprüchen seitens der Krankenkassen zu rechnen ist.
Poldi[a]
Karin[a]
18.07.2006 23:56:08
Hallo Marion,
ich nehme Zofran ein und das hilft sehr gut gegen Übelkeit. Das kann ich nur empfehlen, ich nehme es immer 30 min. vorher ein, dann belibt meisten die Übelkeit aus! Liebe Grüsse und alles Gute
Karin[a]
Tatjana
19.07.2006 17:54:39
Hallo Marion,
meine Mutter (Glio IV, 11/05) bekommt auch Zofran und außerdem bekommt sie ein anderes Schema. Sie bekommt 75mg/m² täglich, wahrscheinlich auf Dauer. Sie verträgt alles sehr gut, ohne Übelkeit! Ich hoffe das Blutbild hält auch durch und ich hoffe ein Rezidiv läßt seeeeehr lange auf sich warten :-).
Sprecht euren Arzt mal drauf an, vielleicht verträgt dein Freund das tägliche Schema besser. Es gibt auch ein Abstract darüber.

Viele Grüße

Tatjana
Tatjana
NACH OBEN