www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Anaplastischem Xanthoastrocytom Grad III - 12 Jahre

Anaplastischem Xanthoastrocytom Grad III - 12 Jahre
Claudia Wettin
27.04.2001 14:29:39
Bei meinem Sohn wurde vor 5 Wochen das anaplastische Xanthoastrocytom operativ vollständig entfernt, jetzt soll eine kombinierte Behandlung von Bestrahlung und Chemo beginnen, die Dosis habe ich noch nicht erfahren. - Welches Kind oder welcher Jugendliche hat einen ähnlichen Befund und auch diese Therapie durchgemacht, wie verkraftet das ein Kind und wie sind die Erfolgsaussichten?
Claudia Wettin
Claudia Wettin
Ernst[a]
28.04.2001 16:42:10
Hallo Claudia,


ein Problem sind die enormen Mengen an freien Radikalen, welche bei der Bestrahlung
entstehen. Man kann und muß dagegen etwas tun :

1. Artischockensaft (cynara scolymus) Im Reformhaus, Hersteller Schoeneberger
3 x 2 Eßlöffel täglich vor dem Essen Magstadt
2. Acerolasaft
3 x 2 Eßlöffel täglich vor dem Essen " "
3. Echinaceasaft (echinacea purpurea )
2 x 1 Eßlöffel täglich vor dem Essen " "

diese drei Preßsäfte sind Arzneimittel und können auch zusammen in ein Glas gegeben werden. Sollte es Probleme wegen des Geschmacks geben, etwas Trauben-zucker zum Süßen beigeben. Wenn es ohne Süßen geht, um so besser.

Ergänzende Säfte :

4. Heidelbeer Muttersaft zwei bis drei Zehntelgläser über den Tag verteilt

5. Rote Beete Saft zwei bis drei Zehntelgläser über den Tag verteilt
oder auch mehr

6. In ein oder mehrere Gläser besonders calciumhaltiges Mineralwasser (stilles Was-
ser ohne viel Kohlensäure), Vitamin C (aus der Dose), ca 1 Kaffelöffel pro Tag,
einfüllen und natürlich gut verrühren.

Alles Gute Ernst

http:// ernst.haag.bei t-online.de
Ernst[a]
NACH OBEN