www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Angst

Margarete2
04.07.2018 04:48:04
Hallo, ichbin neu hier und soll heute operiert werden.
Der Tumor ist wahrscheinlich gutarig und gut zu operieren. Er ist 2cmx2cmx1,5cm groß und sitzt links in Sprachzentrum.
Hat jemand von euch so einen ungebetenen Gast gechabt
Hattet ihr danach ausfälle - lange/ welcher?
Ich bin 64 Jahre alt und habe Angst.
Liebe Grüße an euch alle
Margarete
Margarete2
mona
04.07.2018 05:48:23
Hallo,
ich drück dir ganz fest die Daumen das ALLES gut verläuft und du keine so großen Probleme danach hast.

Lg mona

ALLES ist positiv und negativ....
mona
Fabi
04.07.2018 07:45:17
Guten Morgen Margarete,

Es gibt hier durchaus viele im Forum, die ihn an einer sehr ungünstigen Stelle hatten und auch keine Ausfälle mitgenommen haben.
Wenn die Ärzte dir sagen er sei gut zu operieren, dann Verlass dich auf sie. Die machen ihren Job schon vernünftig.... ich drück die Daumen. Denn OP ist OP und egal wo kann es immer Komplikationen geben. Aber das wird bei dir nicht passieren... gerade die neurochirurgen sind nochmal ne Portion vorsichtiger.
Bitte berichte doch mal wie es abgelaufen ist. Würde mich freuen von dir zu hören :-)

Lg der stets positive Fabi :-)
Fabi
Lybelle
04.07.2018 10:38:21
Hallo Margarete,
deine Angst vor so einem Eingriff ist völlig normal.
Ich selbst hatte damals soviel Angst davor das ich erst dachte nee ich lasse mich nicht operieren. Dann habe ich das einzig richtige getan...Augen zu und durch...!
Nach 7 Tagen konnte ich das Krankenhaus wieder verlassen, das hätte ich nie für möglich gehalten.

Hätte ich mich gegen eine Operation entschieden wäre ich wohl heute nicht mehr hier.

Alles Gute für Dich und du schaffst das!
Liebe Grüße,
Lybelle
Lybelle
Äpfelchen
04.07.2018 14:37:33
Hallo Margarete,
ich wünsche dir viel Glück und eine erfolgreiche OP. Wenn die Ärzte sagen, der Tumor sei gut zu operieren, dann darfst du ihnen sicher vertrauen. Bei jedem einzelnen hier sind verschiedene Symptome oder Ausfälle oder Einschränkungen. Warte alles ab und versuch, ruhig zu bleiben. Auch durch eine anschließende REHA lässt sich vieles positiv beeinflussen.
Und Schock und Angst kennt hier auch jeder. Nach ein paar Tagen wird es dir besser gehen.
Ich wünsche dir, dass alles gut wird.
Bis dahin liebe Grüße und lass bitte von dir hören
Äpfelchen
Äpfelchen
MissMercury
04.07.2018 15:02:45
Alles Liebe und Gute für die OP!
MissMercury
Margarete2
04.07.2018 21:37:11
Hallo Ihr, ich bin an die Intensivstation. Mir geht
ganz gut. Ich melde mich wenn ich mir in Zimmer
Sein werde. Ich habe Kleine Sprachstörungen
aber kann ich alles sagen, wenn ich lese.
Ich Danke euch für die liebe Worte- ich habe mir
Sehr viel gefallen.
Vielen, vielen Dank und einen schönen Abend
Margarete
Margarete2
mona
04.07.2018 22:20:50
Ganz lieben Dank für dein post
eine gute Genessung

Lg mona

ALLES ist positiv und negativ....
mona
Kesi
05.07.2018 18:45:36
Alles gute für die Zeit der Genesung!
Kesi
Margarete2
05.07.2018 20:59:40
Hallo, danke Euch, ich bin schon im Zimme.
Mir geht es gut, habe ein bisschen mit Wörter problem
Sie zu finden. Ich hoffe, dass sich gibt.
Am Montag wird das Ergebnis der Untersuchung
Hoffe dann ist alles vorbei.
Eure Wörter haben mir sehr geholfen. Waren eure
Ergebnisse gut gewesen?
Wie schnell wird man wieder Gesund?
Ich habe einen 1 Monate alten Enkel und würde
so schnell mit Ihm spielen.
Ich danke, für eure Wünsch.
Letztern habe ich ein Satz von Dalai Lama gelesen
„Es gibt es nur zwei Tage an denen nichts machen kann
Gestern und Morgen „
Sollten wir immer so leben.
Ich wünsche Euch viel Gesundheit und wurde mich
freuen, wenn ihr mir schreiben würdet.
Einen schönen Abend
Margarete
Margarete2
mona
05.07.2018 21:03:50
Hallo,
freut mich zu lesen....
zwecks der sprachproblematik bekommst du vielleicht logopädische Unterstützung. Ich drück dir die Daumen

Lg mona

ALLES ist positiv und negativ....
mona
Margarete2
05.07.2018 21:16:28
Hallo, ich bin im Krankenhaus und hier habe nur meinen Handy
Erst habe ich jetzt eure Profils gelesen.
Sorry- ich finde das ist toll, dass ihr mir geschrieben habt.
Ich hatte Angst und ihr habt mir den Angst weggenommen.
Danke! Es ist so wenig was ihr macht und es ist so viel!
Margarete2
Lybelle
05.07.2018 22:45:03
Das ist schön zu hören das du die Operation gut hinterdich gebracht hast.
Die Sprachstörungen können sich noch geben.
Das Hirn muss noch abschwellen... Wundflüssigkeit muss abfließen.
Gib dir Zeit. Und mit etwas Logopädie zur Not kommt das sicher wieder ins Lot.

Du wirst bald mit deinem kleinen Enkel kuscheln und spielen können.

Alles Gute
Lybelle
Lybelle
Äpfelchen
06.07.2018 09:22:32
Hallo Margarete2,
es freut mich, dass du alles gut überstanden hast. Von jetzt an geht es aufwärts... gib dir vor allem Zeit, denn so ein Eingriff ist für Körper und Seele sehr anstrengend. Ich drück dir fest die Daumen, alles wird gut...
Liebe Grüße
Äpfelchen
Äpfelchen
Maddy1909
06.07.2018 18:14:32
Hallo Margarete2,
freu mich von Dir zu lesen-Dein Spruch fand ich sehr gut.
Und dein Post macht mir auch Mut-DANKE
Deine Angst kann ich nur nachvollziehen.
ich habe die Op noch vor mir- wenn Sie nicht wieder verschoben wird- nächsten Donnerstag.
Ich wünsche Dir Gute Besserung und Dein Enkel freut sich bestimmt- bald mit dir die Welt zu erkunden.
Alles alles Liebe und Gute.
Maddy1909
Maddy1909
2Federbomber
08.07.2018 11:43:13
Hallo Margarete2

Wie geht es Dir denn?

Auch wenn Du Deinen Untermieter los bist, kannst Du hier im Forum bleiben. Und eventuelle Tips, Erfahrungen die DU gemacht hast und noch machen wirst ,an andere weitergeben...

Ich bin am 6.12.17 operiert worden.Falxmeningeom, links frontal, fast 3cm .Keinerlei wissentlich Ausfälle .
Hatte sozusagen den perfekten Lauf, aber irgendwie Bröselt dieser etwas...



Wir würden uns alle freuen hier im Forum ,ab und an was von Dir zu lesen....



Gute Besserung Dir, und knuddel Deinen Enkel einmal fest von uns alles
2Federbomber
donaunixe
07.08.2018 13:30:31Neu
Hallo zusammen,

nun bin ich unfreiwillig auch hier gelandet und bin doch mega froh das es dieses Forum gibt. Ich habe schon einige Beiträge gelesen und finde mich in diesem hier noch am besten wider.
Ja, ich habe eine Scheißangst. Gestern die Diagnose bekommen: Verdacht auf Keilbeinflügelmenigeom. Seit Ostern habe ich rechts ein Glubschauge und bin in verschiedenen Behandlungen gewesen, von Schilddrüse bis schlag mich tot, bevor ich endlich mal ins MRT konnte. Nun gibt es einen Befund und ich bin am Boden zerstört und könnte das Wasser nur so fließen lassen. Ihr habt mir aber schon sehr viel geholfen, es baut unwahrscheinlich auf mit betroffenen im Kontakt zu sein. Ich muss diese Mitteilung erst noch in mein Hirn lassen. Im Moment ist es nur die Diagnose von einer Ärztin die ich privat kenne und die meine Bilder mit NC in einer sehr renommierten Uni Klinik angesehen hat. Mein Augenarzt ist im Urlaub und vermutlich werde ich in dieser Uniklinik auch ein Gespräch mit dem NC haben, denn die Warterei macht mich kirre. Vielen Dank fürs zuhören, das musste ich jetzt alles mal los werden. Ich habe zwar einen super lieben Partner und werde sehr gut aufgefangen aber wir leben 200 km voneinander entfernt und sehen uns nur am Wochenende, ich muss also bis dahin noch alleine klar kommen und meinen Sohn und Schwiegertochter will ich damit nicht belasten, denn sie hat gerade sehr viel mit einer Schwangerschaft zu kämpfen. Da spiele ich dann eher *Großes Mädchen sein*, aber ich weiß das sie im Ernstfall immer für mich da sind. Hier konnte ich mir zumindest schon mal die größte Angst etwas vertreiben, weil sehr viele so richtig super toll sind, DANKE EUCH
donaunixe
tomas
07.08.2018 13:41:09Neu
@donaunixe
Hallo das freut mich zu lesen das du hier Gutes und auch für dich beruhigendes erfahren durftest. Genau dafür sollte das Forum da sein! Um konstruktiv zu helfen und nicht den Lesenden Angst zu machen oder ihnen falsche Informationen und Utopien zu vermitten!
Liebe Grüße Thomas
tomas
alibarbara
07.08.2018 19:42:39Neu
Von mir auch die besten Genesungswünsche. Herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP. dass es jetzt immer aufwärts geht, Gott möge sie segnen mit ganz viel Heilung und Gesundheit!
alibarbara
Margarete2
08.08.2018 12:36:27Neu
Hallo, das ist nett, dass ihr fragt. Ich lese viel in dem Forum und wenn ich kann schreibe ich auch.
Meine Erfarungen sind nicht groß. Ich hatte wohl wirklich sehr viel Glück gehabt. Mir geht es sehr gut. Nach der Op brauchte ich keine Schmerzmittel nur am ersten Tag. Bis auf kleine Probleme mit Worten ( muss ich manchmal zwei, drei mal ein Wort sagen bis es richtig ist - fehlt manchmal ein Buchstabe☹️)
habe ich keine Probleme. Weil ich schon Pensioniert bin, werde ich auch keine Reha machen - brauche ich auch nicht. Wenn man noch arbeitet, sollte sich aber dieser Zeit nehmen. Man ist doch schnell müde, diese Pause soll man sich gönnen.
donaunixe, dass du Angst hast, kann ich sehr gut verstehen. Die 5Tage, die ich bis zur Op warten musste, waren Horror. Das Forum hat mir hier sehr geholfen. Danke!
Was ich noch schreiben kann, nach so eine OP lebt man bewusste, viele Sachen werden nicht mehr wichtig, man ist gelassene, vielleicht auch durch mein Alter (64).
Ich wünsche dir alles Gute, denke positiv und freue dich an deinen Enkel.
Euch Allen wünsche auch alles Gute und danke für eure Unterstützung
Margarete
Margarete2
donaunixe
08.08.2018 13:48:31Neu
Liebe Margarete2,
herzlichen Dank für deine Rückmeldung. Ich wünsche dir auch für die Zukunft das du diesen Albtraum schnell vergessen kannst und es dir noch viieele schöne Jahre richtig gut geht. Ich bin inzwischen etwas gefasster und so ganz langsam kommt das begreifen. Sicher gibt es dann nochmal Durchhänger aber dafür sind Menschen wie Du ganz wichtig hier, denn das macht denen, die es noch vor sich haben ganz viel Mut. Danke Dir dafür.
Liebe Grüße
donaunixe
NACH OBEN