www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Antioxidantien während der Chemotherapie?

Antioxidantien während der Chemotherapie?
Chris Tine
16.10.2018 18:30:03
Immer wieder lese ich, dass Antioxidantien eine Chemotherapie negativ beeinflussen. In unserem konkreten Fall ist es so, dass unser Sohn "Legalon" gegen seine schlechten Leberwerte nimmt. Nun soll er wieder eine Therapie mit Temodal beginnen. Kann mir jemand sagen, ob das Legalon kontraproduktiv zu dieser Chemotherapie wirkt?
Chris Tine
Smarty66
16.10.2018 18:43:52
Hallo ChrisTine

ich kenne mich da nicht so aus:
Aber wir hatten eine Zeit lang (am Anfang der TemodalChemo) Aronia. Haben wir über unser Reformhaus erfahren. Die Aronia gibt es als Saft, Tee usw. und hat viele Antioxidantien.
Infos findest du unter Aronia original oder auch unter Aronia Ratgeber.
Beides Mal mit de am Schluß. Die Beeren sind sauer - also auch nicht jedermanns Sache ☺
Nach 4 Monaten hatten wir dann Methadon + Temodal.

Du solltest ja vom Krankenhaus - von der erfolgten OP einen Bericht die CDs der CT- und/oder MRT-Aufnahmen bekommen haben.

Ansonsten würde ich deswegen die zuständigen Ärzte danach fragen.

Gruß
smarty


***********************************************************************************
7/14 Diagnose Glioblastom 7/14 links frontal / inoperabel.
Seit 14.9.17 neue Diagnose: Anaplastisches Oligogendrogliom WHO III.
Smarty66
Chris Tine
16.10.2018 19:11:02
Hallo Smarty66,
vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Meine Frage ging aber dahin, ob das Legalon (Mariendistelpräparat) die Chemotherapie negativ beeinflusst. Mariendistel ist ein Antioxidans. Und diese soll man während einer Chemotherapie nicht nehmen. Es gibt aber unterschiedliche Meinungen und ich hatte gehofft, dass mir jemand einen medizinischen Rat geben kann.
Chris Tine
Fabi
16.10.2018 22:08:04
@Chris Tine

Guck doch mal auf meiner Facebook-Seite. Dort habe ich einiges über Antioxidanzien geschrieben. Es gibt ja unheimlich viele. Also zumindest bei Selen scheint es fast gesichert, dass es die Chemotherapie und Strahlentherapie eher unterstützt, als gegen sie zu wirken. Es gibt keine Studie, die etwas anderes sagt.

Lg
Fabi
KaSy
16.10.2018 23:22:31
Zum Zusammenhang zwischen Legalon und Temozolomid gibt es hier im Forum das Thema:
Zusammenhang Juckreiz-Leberwerte-Temozolomid?

Es ist zu finden bei:
Medizinische Frage
Glioblastom
StrahlenChemotherapie
Nebenwirkungen

Die 16 Beiträge wurden vom 30.4.-27.5.2014 eingetragen.

(Leider komme ich mit dem Link dorthin nicht klar und hoffe, Du findest es.
Jedenfalls wurde beides genommen und hat sich miteinander vertragen.)

KaSy
KaSy
Chris Tine
16.10.2018 23:55:27
Vielen Dank, Fabi. Unter welchem Namen finde ich deine Facebook-Seite?
Chris Tine
Chris Tine
17.10.2018 00:02:25
Dir auch vielen Dank, KaSy! Da muss ich mich morgen mal in Ruhe dransetzen... Habe es jetzt auf die Schnelle nicht gefunden.
Chris Tine
Fabi
17.10.2018 09:08:51
@chris Tine du hast ne PN
Fabi
michaelis
02.04.2019 20:24:58
Schönen guten Abend
Meine Cousine hat seit Sep. 2016 ein glioblastom grad vier. Ihr geht es momentan ganz gut und ihr letztes MRT war wieder super. Jetzt muss die zur osteoperosetherapie das Mittel Alendronsäure einnehmen. Hat jemand Erfahrung damit, ob sich das mit Methadon verträgt?
Methadon nimmt meine Cousine taglich, auch wenn ohne chemo. Glaubt fest daran, dass es ihr deswegen so gut geht .

Vielen Dank schon im voraus
Michaelis
michaelis
Fabi
02.04.2019 23:12:19
Da wird sich bestimmt bald Daddycool melden, der ist in diesem Bereich sehr belesen. Ich leider kenne mich mit Methadon und Wechselwirkung nicht aus :(

Oder du schreibst ihn einfach mal an.
Fabi
mrg
06.06.2019 07:17:52
@Fabi:
hast Du dich über die alternativ Medizin Gedanken gemacht.
Vitamin C- und Artesunat-Infusionen,Imunsystemstärkung, TCM-Medizin?.
Wann kann man das geben (pause Strahlen+Chemio und chemio 4 Wochen?)
mfg mrg.
mrg
NACH OBEN