www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: APG-101 Studie 2012 beendet?

APG-101 Studie 2012 beendet?
GabrielaV
19.06.2013 17:56:23
2012 wurde die klinische Phase II mit dem Wirkstoff Apocept (APG101) abgeschlossen. Der Proteinhaltige Wirkstoff soll den Zelltod der Tumorzellen (Apoptose) auslösen und auch deren Wachstum hemmen. Zufolge der Studienergebnisse wurde eine Verdopplung der progressionsfreien Überlebensrate nach 6 Monaten erreicht.
Weiß jemand noch mehr darüber?

MfG GabrielaV
GabrielaV
gramyo
19.06.2013 19:33:22
Liebe Gabriela und Mann,
habe mal ein bisschen gegooglet und bin auf das gestoßen:
Bericht von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (Newsletter 61/Feb. 2013).

Ansprechpartner/ in sind :
Dr. Harald Fricke
Tel.: 06221/ 586 08-0
Fax: 06221 58608-10
E Mail: harald-fricke@apogenix.com

Prof. Dr. Ana Martin-Villalba
Molekulare Neurobiologie
Tel. 06221/42 -3766
Fax: 06221/42 -3767
E Mail: a.martin-villalba@dkfz.de

Da stand dann unten : Stand 07.06.13

Ich wünsche euch viel Erfolg und gutes Gelingen.

Liebe Grüße, von uns an euch
senden Gramyo und ihr Mann in anderem Sein aber in ihrem Herzen einen Platz für immer hat,
der heute genau vor einem Jahr die Diagnose "Raumforderungen" bekam.
gramyo
Harry Bo
19.06.2013 19:44:12
Hallo Gabriela,

die Hirntumorhilfe hatte hier schon darüber berichtet. Die Studie ist geschlossen und befindet sich in Auswertung. http://forum.hirntumorhilfe.de/neuroonkologie/news-vorlaeufige-studienergebnisse-zum-fusionsprotein-in-der-glioblastomtherapie-6457.html

Bei Wiki findest Du eine Zusammenfassung, wenn du nach "APG101" suchst. In den Links dort findest du auch genauere Angaben wer überhaupt in die Studie aufgenommen oder ausgeschlossen wurde.
Am 1.3. hattest Du aber schon selbst geschrieben um was es bei der Phase II Studie geht.
Was meinst Du mit noch mehr? Wo man das kaufen kann?

Gruß Harry
Harry Bo
Hasika
20.06.2013 08:15:40
Hallo Gabriela,

bei Herrn Fricke und Frau Martin-Villalba habe ich schon angerufen, die können dir leider nicht helfen weil sie in der Auswertung sind und noch nicht wissen wie es weiter geht, sorry
Hasika
BlueGene
20.06.2013 09:32:07
Derzeit ist weltweit keine klinische Studie mit APG-101 aktiv. Die Auswertung der ersten Studie läuft. Selbst, wenn wir davon ausgehen, dass im Rahmen der Zulassungsuntersuchung eine Folgestudie ansteht, wird diese nicht vor 2014 (2015) beginnen.
BlueGene
Harry Bo
13.10.2013 09:27:24
Auf dem European cancer Congress vom 27.9.-1.10.13 hat Prof. Wick nochmal einen Vortrag zu den bisherigen Ergebnissen gehalten:
http://eccamsterdam2013.ecco-org.eu/Global/News/ECC-2013-Press-Releases-EN/2013/09/New-trial-combining-anticancer-drug-and-radiotherapy.aspx

Kurzfassung in Deutsch aus "DerStandard.at http://derstandard.at/1379292906533/Europaeischer-Krebskongress-Viele-neue-Therapieansaetze

"Strahlentherapie gegen Gehirntumor
Bisher waren die Behandlungsmöglichkeiten für Personen mit dem gefährlichsten Gehirntumor, dem Glioblastom, sehr beschränkt - das könnte sich jetzt ändern. In einer in Deutschland, Österreich und Russland durchgeführten Studie wurde eine Strahlentherapie mit der Verabreichung des Biotech-Fusionsproteins "AGP101" kombiniert, welches durch die Blockade des CD95-Signalweges in den bösartigen Zellen das Tumorwachstum bremsen soll.

Nach zwei Jahren waren bei den mit der Therapie Behandelten noch 22 Prozent am Leben, in einer Vergleichsgruppe ohne diese Behandlungsform nur sieben Prozent. Das ergab eine Studie mit APG101 unter des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg."


Es geht also um eine Verbesserung der Strahlentherapie. Der Wirkstoff Apg101 war bekannt, aber er kann durch die Molekülgröße die Blut/Hirnschranke nicht überwinden. Dies ist aber während der Bestrahlung möglich.
Wirksam ist er auch nicht bei allen Glioblastomen, sondern nur bei solchen mit CD95L Expression.

Es geht also um eine Verbesserung der Behandlung bei manchen Patienten und nur während der Bestrahlung.
Nicht wenig aber auch nicht viel für die meisten Patienten.

Gruß Harry
Harry Bo
Harry Bo
13.01.2014 20:22:59
Heute gab es neue Informationen über den Abschlussbericht der beendeten Studie zu APG111.
(Zweitlinienbehandlung von Glioblastom-Patienten -> rezidivierende Glioblastome nach Versagen der Standardtherapie)

positiv:
- signifikante Verlängerung des Gesamtüberlebens ( Im Vergleich zur Kontrollgruppe um das zweieinhalbfache erhöht)
- progressionsfreies Überleben nach sechs Monaten ( Im Vergleich zur Kontrollgruppe um das Fünffache erhöht)
- Verbesserung der Lebensqualität
- Sehr gute Sicherheit und Verträglichkeit von APG101

negativ:
- die Studie bestand aus 84 Patienten an 25 Studienzentren, von denen heute nur noch 7 aus der Behandlungsgruppe leben und 1 aus der Kontrollgruppe
- es profitieren nur Patienten, in deren Tumoren ein neu identifizierter epigenetischer Biomarker nachweisbar war, der mit dem CD95-Liganden - dem Target-Molekül von APG101 - assoziiert ist.
- derzeit wird erst noch an der Entwicklung eines diagnostischen Begleittests zur Identifizierung dieser Patienten gearbeitet.
- wieviel Prozent aller Glioblastompatienten diesen Biomarker aufweisen wird nicht erwähnt.

Gruß Harry
Harry Bo
GabrielaV
13.01.2014 22:01:40
Sehr interessant und gut zu wissen. Zum Glück ist mein Mann seit seine OP 3/2011 rezidivfrei unter Temozolomid. Aber man kann ja nie wissen. Jedes Jahr fährt er zu einer Biovitalkur, dort nutzt er auch Hyperthermie. Ausser Weihrauch, Nahrungsergänzung auf Obst und Gemüsebasis und Algenpräparat macht er nichts besonderes. Vielleicht hat er einfach nur Glück und gehört zu den Lanzeitüberlebenden. Er wird neuroonkologisch sehr gut in seiner Klinik betreut, dafür sind wir beide sehr dankbar. Insgesamt hat er eine sehr gute Lebensqualität nach der Op erreicht, mit angemessenen Einschränkungen natürlich.

Liebe Grüße zurück und ein schönes erfolgreiches Jahr 2014 allen Betroffenen und Angehörigen mit all dem Glück, dass ihr benötigt
GabrielaV
uweb1703
14.04.2018 14:30:53
Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das Patent für APG101 an die chinesische Firma "CANbridge Life Sciences" verkauft worden. Dort wird nun mit dem Wirkstoff unter dem neuen Namen CAN008 eine Phase 2/3 Studie durchgeführt.
uweb1703
NACH OBEN