www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Astrozytom lll - 6 oder 12 Zyklen TMZ?

Astrozytom lll - 6 oder 12 Zyklen TMZ?
Lufthauch
23.06.2020 20:41:43
Hallo Ihr Lieben,

Ich habe bisher immer nur still mitgelesen und bräuchte mal euren Rat/Erfahrungen. Mein Freund hatte letztes Jahr mit 39 Jahren einen epileptischen Anfall im August gehabt und nach ewigem Hin und Her (Notaufnahme meinte nur Kreislaufzusammenbruch wegen Wetter...) bekam er dann die Diagnose Hirntumor (anaplastisches Astrozytom lll, mutiert, ATREX verloren in Tumorzellen aber nuklear positiv in den Gefäßen, MGMT nicht methyliert). Er konnte jedoch komplett entfernt werden und wurde dann bestrahlt mit gleichzeitiger TMZ Gabe. In dem ersten Krankenhaus wurde uns gesagt er macht dann 6 Zyklen TMZ (Stupp). Da wir uns dort aber nicht gut aufgehoben fühlten, haben wir den Onkologen gewechselt und dieser meinte nun 12 Zyklen wären besser. Ich hab versucht mich durch die letzten Studien (Catnon) zu lesen aber so richtig schlau bin ich daraus nicht geworden. Es wird häufig nur von nicht statistisch signifikanten Ergebnissen geschrieben. Das war stand Juni 2019.. Hat jemand dazu mehr Infos/Einblicke? Was ich nirgends auf dem Befund von meinem Freund finden konnte war ob eine 1p/19q co-deletion vorliegt und das wird zumindest in der Studie immer wieder als Faktor thematisiert. Muss man das extra bestimmen lassen? Geht das nach so langer Zeit noch? Die OP war im Oktober. Wir haben am Donnerstag den vermeintlich letzten Termin zwecks Rezept für den 6. TMZ Zyklus. Die ersten Zyklen hat mein Freund ganz gut vertragen aber bei dem letzten war ihm jetzt oft schlecht und er schläft sehr viel. Eigentlich hatten wir gesagt nach den 6 Monaten ist Schluss. Ich weiß nicht ob ich alles richtig verstanden habe und wollte gerne eure Gedanken dazu hören. Natürlich werde ich den Arzt darauf ansprechen aber ich wäre euch dankbar für ein Feedback.

Alles Liebe bis dahin!



Hier noch der Auszug zu den Daten die ich gefunden habe (Link:
https://www.practiceupdate.com/content/asco-2019-catnon-analysis-helps-clarify-role-of-temozolomide-in-anaplastic-glioma/85136
)

Results: With a median follow-up of 56 months and 356 events, the hazard ratio (HR) for OS adjusted for stratification factors after concTMZ was 0.968 (99.1% CI 0.73, 1.28). 5-year OS was 50.2% with and 52.7% without concTMZ (95% CI [44.4, 55.7] and [46.9, 58.1]). An IDHmt was found in 335 of 480 assessed cases (70%). Median OS was 19 mo (95% CI 16.3, 22.3) in IDHwt tumors and 116 mo (95% CI 82.0, 116.6) in IDHmt tumors. HR for OS after concTMZ in patients with known IDH status. Clinical trial information: NCT00626990. IDHmt was predictive of benefit from adjTMZ (IDHmt HR: 0.41, 95% CI 0.27, 0.64; IDHwt: HR 1.05, 95% CI 0.73, 1.52; interaction test p = 0.001). In IDHmt patients that received adjTMZ, the HR for OS after concTMZ was 0.71 (95% CI 0.35, 1.42, p=0.32). MGMTmeth was found in 288 of 410 assessed cases (70%), interaction test for concTMZ (p = 0.092) and adjTMZ (p = 0.166) did not reach statistical significance. Conclusions: In the entire study cohort, concTMZ did not increase OS. However, in IDHmt tumors a trend towards benefit of concTMZ is present. AdjTMZ increased OS in IDHmt but not in IDHwt tumors. The ongoing molecular analyses and further follow-up will allow full assessment of efficacy in the molecular subgroups.
Lufthauch
Rich
26.06.2020 18:59:37
Hallo Lufthauch,
mein Sohn hatte eine Astocytom II op
2018. Jetzt nach pathologischem MRT bekommt er Bestrahlung und Chemotherapie.
In der Uniklinik sagte uns ein Arzt die Therapie dauert_6 Monate , ein anderer sagte 12Monate. Der dritte sagte es wird von den MRT Kontrolle abhängig gemacht. Du siehst innerhalb einer Klinik bekommt man unterschiedliche Aussagen. Ich denke aber das letztendlich das 12er Schema durchgeführt wird.
Eine Frage noch: wie sieht es mit den epileptischen Anfällen unter der Chemotherapie aus?
Drücke euch die Daumen und viel Kraft
Rich
NKBradke
26.06.2020 21:34:27
Hallo,
meiner Frau wurde ihr Astrozytom III im Juli 2007 diagnostiziert. Dieselben Biomarker wie sie auch beschrieben haben.
Sie bekam vier Jahre TMZ. Es gibt viele Ärzte die sagen, daß bei einem nicht methylierten MGMT Promotor eine metronomische Einnahme besser ist.
Der Stupp ansich ist inzwischen völlig veraltet und taugt nichts, auch wenn die Kliniken es im Gießkannenprinzip für alles verwenden, egal welche Biomarker vorliegen.
NKBradke
Lufthauch
30.06.2020 12:44:23Neu
Hallo Ihr Zwei und danke für Eure Antworten.

@Rich: Er hatte nur im August letzten Jahres den Anfall. Danach gar keinen mehr.

@NKBradke: Wie kam es dazu, dass Deinen Frau vier Jahre lang TMZ bekam? Das ist ja, nachdem was ich so gelesen habe, doch eher außergewöhnlich.

Ich habe generell immer noch Bedenken, aber wir gehen jetzt erst einmal mit 12 Monaten weiter und schauen, wie er das verträgt. Mir spukt es noch in den Gedanken umher, dass das Immunsystem durch die dauerhafte Einnahme geschwächt wird und sich so nicht mehr richtig wappnen kam und man dann eher geschwächt wird. Wie sehr ihr das?
Lufthauch
styrianpanther
30.06.2020 16:20:46Neu
Hallo,

Grundsätzlich sagte man mir dass 6 Zyklen nicht weniger gut wirken würden, als 12. trotzdem wurden mir 12 empfohlen , so unser dem Motto kann nicht schaden , hab dann coronabedingt nur“ 7 Oder 8 gemacht und werde jetzt mal abwarten . Meine Erkenntnis ist, dass es keine evidenzbasierten vor und Nachteil gibt, zumal die Studie sich Eher auf das astro IV bezieht

allen hier
Alles Gute !
styrianpanther
NACH OBEN