www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Begleitend Weihrauch, CBD/THC oder Methadon?

Begleitend Weihrauch, CBD/THC oder Methadon?
Sasa2019
30.12.2021 20:51:04
Hallo zusammen,
die Gruppe hat mir bisher immer sehr geholfen, weil man ich einfach oft so furchtbar alleingelassen fühlt. Meine Mama ist erkrankt, ED April 2021 mit Operation, Bestrahlung und Chemo mit Temozolomid. Leider sind die Blutwerte unter Temozolomid so abgefallen, dass die Chemo nach 4 Wochen beendet werden musste. Sie hat im Oktober mit TT-F angefangen. Bevacizumab wurde auch wegen dem Ödem gestartet, aber wegen wieder abfallenden Blutwerten nach 3 Infusionen beendet. Nun warten wir, dass sich die Blutwerte endlich wieder nach oben bewegen und eine neue Therapie gestartet werden kann. Habe mich auch schon über CBD/THC und Weihrauch oder Methadon informiert. Leider kann einem kein Arzt hier wirklich etwas anraten. Wie sind eure Erfahrungen? Ich bin mir nicht sicher, ob Methadon ohne Chemo etwas bringen würde, oder ob wir mal mit Weihrauch starten sollten, auch um das Dexa weiter zu reduzieren....Danke euch schon mal!
Sasa2019

 

Antworten nur für eingeloggte Benutzer sichtbar
Nur angemeldete Nutzer können die Antworten auf diesen Beitrag sehen. Bitte loggen Sie sich ein oder melden Sie sich mit einem neuen Account an.
 

 

NACH OBEN