www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Bitte um Erfahrung zur "Schnelligkeit" der Wirkung einer Chemotherapie

Bitte um Erfahrung zur "Schnelligkeit" der Wirkung einer Chemotherapie
Katzenmama
20.07.2021 19:36:32Neu
Liebe Forum-Mitglieder,
bei meiner Mama wurde heute eine MRT-Untersuchung zur Kontrolle der Wirksamkeit der momentan laufenden Chemotherapie gemacht. (ED: August 2020; Glioblastom, nicht methyliert, Wildtyp). Sie hatte im August 2020 die erste fast vollständige Tumorresektion. Danach Bestrahlung, und erst einige Monate später 3 Zyklen Temodal, alles ohne Erfolg, Tumor wuchs immer weiter. Anfang Mai dann noch einmal fast vollständige Resektion leider mit zahlreichen Komplikationen (Liquorkissen, Lumbaldrainage mit anschließender Meningitis, und seitdem linksseitiger Neglect, veränderter Gesichtsausdruck...).
Auf Basis einer brainstorm-Zeitschrift haben wir nun versucht Hydroxyurea zusammen mit Temodal metronomisch einzunehmen.
Die vorletzte MRT war am 25. Mai 2021, die aktuelle ist nun vom 20.07.2021. Beginn der Chemotherapie war aufgrund des langen Krankenhausaufenthalts leider erst der 12. Juni 2021.

Der Neuroradiologe hat die Bilder heute angeschaut und gesagt, der Tumor sei gewachsen.
Ich hatte so gehofft, ein einziges Mal eine positive Rückmeldung zu erhalten.

Meine Frage an Euch: Wenn eine Chemotherapie wirkt, wäre dies bereits nach 38 Tagen Chemotherapie bei der MRT-Untersuchung erkennbar? Besteht noch Hoffnung, dass die Chemotherapie Wirkung zeigen wird?

Ich würde mich sehr über Eure Rückmeldungen freuen. Unser Onkologe kommt erst am 2. August 2021 aus dem Urlaub. Bis dahin drehe ich durch.

Herzlichen Dank!
Katzenmama
Trauer2018
20.07.2021 20:01:25Neu
Liebe Katzenmama, was soll ich sagen. Wenn die Ärzte ehrlich wären.... Ein Glioblastom nach heutigem ist niemals heilbar. Vielleicht lebt der Erkrankte etwas länger, aber wie ????? Und der Status nichts mezhyliert... Da wirkt nichts mehr. Es tut mir sehr leid. Ich weiß wovon ich spreche. Mein Mann ist auch an einem Glioblastom gestorben. Wenn du Fragen hast. Herne eine Mail.

Bleibt tapfer und mach es euer Mutter schön.

LG
Trauer2018
Trauer2018
20.07.2021 20:02:40Neu
Sorr die Rechtschreibung. Auto.....
Trauer2018
Katzenmama
20.07.2021 20:21:53Neu
Herzlichen Dank für Deine schnelle Rückmeldung. Es tut mir sehr, sehr leid, dass Dein Mann verstorben ist.
Die Ärzte sind zu uns - leider fast zu - ehrlich. Mir ist die Prognose bewusst. Nichtsdestotrotz möchten wir nicht aufgeben. Die Ärzte im Klinikum haben dies bereits getan...
Katzenmama
Trauer2018
20.07.2021 20:54:49Neu
Genaudas ist es. Ihr!!! möchtet nicht aufgeben. Mein Rat. Begleitet eure Mutter beim Sterben mit Hilfe von Palliativversorgung oder Hospiz. Sie wird ihren Weg gehen müssen.
Trauer2018
Prof. Mursch
20.07.2021 22:19:25Neu
der Effekt einer Chemotherapie mit TMZ ist 38 Tage nach Beginn nicht absehbar.

Prof. Dr. med. Kay Mursch
Neurochirurg
Zentralklinik Bad Berka
Prof. Mursch
Katzenmama
20.07.2021 22:30:34Neu
Lieber Herr Prof. Dr. Mursch,
herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung. Könnten Sie bitte mitteilen, wann ein Effekt absehbar ist?
Herzlichen Dank!
Katzenmama
NACH OBEN