www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Cannabinoide

Cannabinoide
Herr Romut
16.05.2017 14:23:59Neu
Hallo liebe leute,

mir fällt es sehr schwer zu schreiben und vor dem pc zu sitzen. ich entschuldige mich für fehler usw. hab große probleme mit dem schreiben und der konzentration. hatte bei der op vor ca. 2 jahren einen schweren schlaganfall und der tumor befindet sich auch hinter dem schläfenlappen in einer blöden situation. ich habe eine wichtige frage. inder doku auf youtube

https://www.youtube.com/watch?v=szHq-I8TMRg

" Die Wahrheit über Cannabis und Krebs *Doku 2016* "

von 3sat gibt es bei ca min. 32 startet meine frage: ich habe bei meiner operation vorher gesagt das die mein tumorgewebe was rausoperiert wird eingefroren werden soll. nach informationen ist es in der neuropathologi bis ich tot bin. ich möchte gerne das ein labor feststellt welche cannabinoid in welcher cannabis pflanze mein tumor von meinem eingefrorenen zerstören könne. wenn das alles klappt und das labor findet es heraus was ich glaube nicht so wahnsinnig schwer ist. ist ja eine andere frage ob es oben in meinem gehirn auch passiert. aber evtl, lebe ich länger. Ich könnte das viel besser fragen aber kann es nicht so gut mit der blöden fehler schreib technik.
ich glaube nicht das es eien sooo schwere labor arbeit ist oder ?
ich habe auch rostocker versuch gehört ! ich muss halt wissen welche pflanze ich brauche bzw. samen. Was würde mich das kosten ? ich danke um hilfe sehr !!!
Herr Romut
Prof. Mursch
16.05.2017 18:38:54Neu
Das ist so wohl nicht möglich.

1. Ob Cannabis Tumorzellen zerstört, ist nicht bewiesen.
2. Ob das von einer Zellkultur auf den Menschen übertragbar ist, ist sehr fraglich.
3. Ob aus eingefrorenem Gewebe eine Zellkultur anzulegen ist, ist wohl auch nicht sicher.
4. Ob die Neuropathologie so etwas einfriert, ist nicht die Regel. Aufbewahrt wird das Formalinpräparat .


Prof. Dr. med. Kay Mursch
Neurochirurg
Zentralklinik Bad Berka
Prof. Mursch
Herr Romut
16.05.2017 23:30:22Neu
hallo herr mursch

danke für die antwort. aber keine hilfe für mich.
meine frage wurde ja nicht beantworte. das es nicht bewisen ist ist mir egal.
immer nur ob ist die antwort bei ihnen.
ist auch nicht die regel das einzufrieren war aber meine vorderung ! und ist auch so gekommen. ist in der doku die aussagen und bilder eine lüge ?
ich verstehe schon das es nur in dem regenzglas passiert, und es in dem körper anders läuft oder ist das auch eine lüge ? ist also ab minute 32. in der doku eine lüge ?

danke für die antwort
Herr Romut
TabeaK
16.05.2017 23:44:52Neu
Ich kenne die Doku nicht, aber es ist kein Standard lebendes Biospiegewebe oder Operationsgewebe einzufrieren. Manchmal macht man das bei Studien. In der Regel wird aber nur fixiertes Gewebe aufbewahrt, aus welchen es nicht möglich ist lebende Tumorzellen zu extrahieren, welche dann auf Substanzsensitivität getestet werden können.
TabeaK
theo
17.05.2017 08:59:31Neu
Hallo Romut, indirekt ist Deine Frage beantwortet... Wie soll Dir jemand eine Empfehlung geben, welchen Stoff Du nehmen könntest, wenn nicht ansatzweise belegt ist, dass einer der vielen Sorten überhaupt etwas bringt? Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass es egal ist, welche Sorte Du probierst.
theo
alma
17.05.2017 10:35:42Neu
Ich habe mir die Doku angesehen.
Es ist bei einer Versuchsreihe gelungen, die Tumorzellen mit Hilfe von Cannabinol zu vernichten. Die Tumorzelle bildet durch CBD Proteine auf ihrer Oberfläche, die sie dann für Killerzellen (aus dem eigenen Immunsystem) leichter erkennbar macht.
So weit so gut. Das klappt in der Petrischale, aber damit ist nicht gesagt, dass es auch im lebenden Organismus klappt, ein Problem, das häufig bei der Krebsforschung auftritt.
Wenn es so wäre, hätte man endlich ein probates Mittel gegen Krebs gefunden, und das hätte sich herumgesprochen.
Mir ist aber dein Ansatz unklar.
Was im Rostocker Versuch in der Petrischale funktioniert hat, gilt dann für alle. Sonst müsste man jedesmal beim Patienten eine extra Untersuchung machen, welches Pflanze es denn nun sein muss, was sehr aufwändig ist.

Ich denke, du brauchst das gar nicht. Lass dich von einem Arzt beraten, der sich damit auskennt und nimm es so. Warum diese Umstände?
alma
NACH OBEN