www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Curcumin - Tips bzgl. Einnahme hoher Dosis benötigt

Curcumin - Tips bzgl. Einnahme hoher Dosis benötigt
Kath
07.01.2021 16:34:54Neu
Hallo Liebe Forumsmitglieder,

Ich stehe vor einem Rätsel und hoffe hier kann mir jemand eine oder mehrere Antworten geben.
Bzgl. der Dosierung von Curcumin bei Krebserkrankungen wird eine Menge von 3,6 bis 8,0 g pro Tag empfohlen. Die Bioverfügbarkeit ist leider relativ schlecht.
Soweit so gut.
Wenn ich jetzt aber mit dem Ansatz herangehe die Maximaldosis von 8,0g täglich einnehmen zu wollen, dann finde ich dafür keine geeigneten Präparate, mit der sich diese Dosierung alltagstauglich erzielen lässt.
Die Kapseln die ich im Internet gefunden habe, haben zB. im Schnitt so 110mg Curcumin (also nur 0,11g) und zusätzlich Piperin zur Erhöhung der Bioverfügbarkeit. Man müsste also täglich 70-80 Kapseln schlucken um auf die 8g Curcomin zu kommen. Das ist, in meinen Augen nicht umsetzbar. Von den Kosten ganz zu schweigen.

Habt ihr hier einen Tip für mich?
Gibt es noch andere Möglichkeiten außer Kapseln oder Pulver?
Kennt ihr ein Präparat, das so hoch dosiert ist, dass sich mit einer moderater Anzahl von Kapseln eine hohe Dosierung Curcumin erzielen lässt?
Oder muss man auf Grund des zugefügten Piperins gar nicht auf 8,0g curcumin kommen? Wenn ja, wie wäre hier der Dosierungsansatz?

Fragen über Fragen ;)

Liebe Grüße euch allen,
Kath
Kath
fasulia
07.01.2021 22:10:54Neu
in dieser Studie
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27340742/
wurde Curcumin-“Solubilisat“ der Firma Aquanova. angewandt,
vllt kannst du den erst genannten Arzt kontaktieren und fragen wie du es beziehen und welche Dosierung er vorschlägt

auf der Seite glioblastom-studien findest du unter der Überschrift Curcumin mehr Info
fasulia
Swissuser05
07.01.2021 22:35:23Neu
Soweit ich weiss, kann man auch Curcumin Infusionen machen. Ich kenne auch ein Präparat mit 1500 mg. Das wäre ev. ein Anfang.

Nach meinen Abklärungen empfiehlt es sich mehrere verschiedene Nahrungsergänzungsmittel zu nutzen. Es ergeben sich dann Synergien und die Einzelmengen müssen nicht so hoch sein.

Also z.B Selen, Magnesium, Curcumin,Berberin, Vitamin D, E und K, Melatonin, Lycopen, Schwarzkümmelöl, Weihrauch etc.
Swissuser05
Blubbblubb
08.01.2021 19:46:57Neu
Lieber Swissuser, wäre es möglich, dass du die Dosierung dieser jeweiligen Ergänzungsmittel hierhin schreibst? Das wäre super
Blubbblubb
Fabi
12.01.2021 12:23:07Neu
Curcuma und Weihrauch ergeben eine Synergie
Fabi
NACH OBEN