www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Darf man nach der Op zu Hause alleine sein?

Darf man nach der Op zu Hause alleine sein?
Gibsy 61
14.07.2021 09:14:22Neu
Hallo zusammen,
ich möchte mich ganz kurz vorstellen, ich weiß seit Dezember 2019 von meinem Meningeom, habe hier im Forum viele Berichte gelesen, die meiner Geschichte sehr ähneln.
Eigentlich wäre ich gestern operiert worden und hätte jetzt schon alles hinter mir…, aber die Op wurde jetzt auf nächste Woche Dienstag verschoben.
Nun versuche ich mich wieder auf die Op vorzubereiten. Habe Gott sei Dank ganz viele liebe gute Freundinnen die mich versuchen abzulenken.
Jetzt habe ich an euch eine Frage und hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Wenn ich aus dem Klinikum nach 7 Tagen nach Hause darf, und mein Mann arbeitet, darf man alleine zu Hause bleiben oder sagen die Ärzte das eher jemand zu Hause haben sollte, hatte ich leider bei meinem letzten Termin bei meiner NC vergessen zu fragen.
Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen
lieben Gruß Gibsy61
Gibsy 61
Duden888
14.07.2021 09:26:26Neu
Guten Morgen Gibsy61, erst mal tut es mir total leid dass deine OP verschoben wurde. Ich glaube das ist nicht einfach wenn man sich vorbereitet und dann noch warten muss… Ich war damals nach der OP zehn Tage im Krankenhaus und konnte nach der Entlassung gut alleine zu Hause bleiben.
Meine größte Hürde war damals, dass ich im vierten Stock ohne Aufzug wohne. Diese vier Stockwerke alleine hoch zu kommen, musste ich tatsächlich üben. Ich hab direkt nach der OP (die 10 Stunden gedauert hat) im Krankenhaus noch treppensteigen geübt. Und es hat funktioniert. Vielleicht schaust du einfach nach der OP wie es dir geht, und ob du dir zutraust, das zu Hause alleine zu managen.
Liebe Grüße Anja und toi, toi, toi
Duden888
Gibsy 61
14.07.2021 11:14:42Neu
Liebe Anja,
ganz lieben Dank für deine lieben Worte und deiner schnellen Antwort. Gut, dann warte ich einfach mal wie es mir nach der Op geht. Da unsere Familie in Maintal (Hessen) wohnt, wollten sie mich netterweise unterstützen, aber ich weiß nicht, ob das eher eine Belastung für mich wäre, da ich schon viel gelesen habe, das man dann eher etwas mehr Ruhe braucht.
Darf ich fragen, in welcher Region dein Meningeom war? Denn 10 Stunden Op das ist ja schon eine Hausnummer!!
Hoffe, dir geht es jetzt gut wünsche dir und allen hier im Forum weiterhin alles Gute
Lieben Gruß Gibsy61
Gibsy 61
Efeu
14.07.2021 13:13:13Neu
Liebe Gibsy,

ja, das ist einfach dooooof, wenn die OP kurzfristig verschoben wirst. Aber schau, du hast schon einen langen Weg bis hierher gemeistert, du wirst auch aus dem nächsten Stück das Bester für dich machen und es hinter dich bringen. Ablenkung, dich mit Leben, Normalität umgeben ist gut. Sich bewusst machen, egal, was da grad Schweres ist, das Andere gibt es immer auch noch.

Zu deiner Frage wegen alleine zu Hause. Vorher kann niemand sagen, wie die OP verläuft, wie schnell du dich wieder erholst, wie dein Körper die OP an sich verarbeitet. Die Heilung an sich braucht einfach viel Zeit, das ist dir ja auch klar.
Ich würde an deiner Stelle für verschiedene "Level" Ideen sammeln, als abrufbare Optionen. Wenn es dann so weit ist, entscheidest du, was und wen du brauchst. Vielleicht mehr, vielleicht ganz wenig oder es geht gut tagsüber alleine, auch das kann gut sein.
Es kann schon hilfreich sein, wenn jemand telefonisch erreichbar ist, solltest du was brauchen, es dir nicht gut gehen usw. Einfach zur Absicherung.

Ich finde es auch einen wichtigen Aspekt, dass Besuch, auch wenn er helfen will, möglicherweise eher stressig ist als entlastend. Hör da gut auf dich, jeder Mensch ist anders. Du wirst am Besten wissen, was du brauchst.

LG
Efeu
Efeu
ness
14.07.2021 13:36:48Neu
Hallo Gibst,
schliesse mich erstmal an das ist ja der Super Schock das die OP so kurzfristig verschoben wurde ,tut mir richtig leid,Mensch du arme...
meine Radiochirugie dauerte 16,5 St und vier Tage danach könnt ich mit dem Taxi heimfahren(mein Mann trat genau an dem Tag ne neue Stelle an)war also allein daheim tagsüber und Besuch oh entscheidest du wann und wienlange und bitte scheu dich nicht auch da mal nein zu sagen oder dich zurückzuziehen wenn dein Mann dann daheim ist.Mir war Ruhe und keine Spaziergänge wirklich am Anfang genug.
Heut würd ich vielleicht Nen Hausnotruf als sinnvoll für die erste Zeit nutzen wenn niemand in der näheren Umgebung kurzfristig mal angerufen werden kann.Das sollstet du für dich alles entscheiden und aufschreiben vielelicht ,wünsch dir erstmal das di eWoche nun mit Ablenkung zügig vorbei geht und dann wird sich alles ergeben, ganz bestimmt,ness
ness
FredderTumor
14.07.2021 17:28:09Neu
Hallo Gibsy61,

Mir tut es auch leid, dass deine OP kurzfristig verschoben wurde. Ich weiß ganz genau wie du dich fühlst. Meine OP wäre am 02.06.21 gewesen und zwei Tage davor haben sie mich angerufen und die OP auf den 07.06 verschoben. Jetzt sind es 5 Wochen wo meine OP her ist. Bei mir war es so, dass ich nach einer Woche entlassen wurde und mein Mann die Woche noch Urlaub hatte. Ich habe aber sehr viel geschlafen und mich nur ausgeruht. Ich denke es wäre für dich schon besser wenn wer da ist. Aber am besten lässt du deine OP vergehen. Ich wünsche dir nur das Beste für deine OP. Du schaffst das!!

Liebe Grüße Diana (fred mein Tumor ist vor 5 Wochen ausgezogen :-)
FredderTumor
KaSy
14.07.2021 17:41:48Neu
Liebe Gibsy 61,
Ich möchte noch etwas ergänzen.

Du wirst nach der OP, wenn Du im Patientenzimmer bist, zuallererst nur mit Hilfe aufstehen dürfen und dann nach und nach immer sicherer werden. Physiotherapeuten helfen ein wenig.

Am Tag der Entlassung weißt Du, wie es Dir geht und Du kannst per Handy Deinem Mann und vielleicht sicherheitshalber Deiner Hausärztin mitteilen, dass Du nach Hause kommen wirst.

Im Extremfall, der eher nicht eintreten wird,
- kannst Du direkt in der Klinik anrufen
- kannst Du den Rettungsdienst 112 anrufen und Dich zurück in die Klinik bringen lassen
- kannst Du den hausärztlichen Bereitschaftsdienst 116117 anrufen, dann kommt ein Arzt zu Dir nach Hause

Du hast das Recht, mit dem Taxi aus der Klinik nach Hause gefahren zu werden. Überrede den Taxifahrer, dass er Deine Tasche bis zur Wohnungstür trägt, falls Dein Mann noch nicht da ist. Und dann lass die Tasche stehen und leg Dich hin.

Du wirst es bestimmt besser schaffen, als Du jetzt denkst, aber eine gute Vorsorge gibt Dir etwas mehr Ruhe. Alles Gute!
KaSy
KaSy
Mummel
14.07.2021 18:46:03Neu
Hallo Gibsy 61
Mein Mann war nach meiner OP zu Hause und hat mich umsorgt...ich war noch total knülle von der OP ....nach 1 Woche zu Hause bin ich zur Kur gefahren, welche mir geholfen hat wieder auf die Beine zu kommen.
Liebe Grüße
PS,alles Gute für deine OP
Mummel
Gibsy 61
14.07.2021 19:14:50Neu
Hallo ihr Lieben,
vielen Dank für eure lieben Worte und eure Erfahrungen, nach der Op.
Ich hoffe auch das ich eine AHB nach 14 Tagen antreten kann. Ich werde mich melden sobald ich wieder auf Normalstation bin.
Wünsche euch allen auch alles Gute weiterhin.
Fühlt euch ganz lieb gedrückt
Gibsy61
Gibsy 61
Gibsy 61
22.07.2021 12:31:56Neu
Hallo ihr lieben, habe meine Op. am Dienstag gut überstanden, bin gestern Vormittag schon auf Normalstation verlegt worden. Lt NC konnten sie den Tumor komplett entfernen.

Liebe Grüße Gibsy61
Gibsy 61
Mummel
22.07.2021 16:24:22Neu
Hallo Gibsy61
Schön das es dir gut geht und das die OP einen guten Verlauf hatte...den größten Schritt hast du hinter dir,nun erhol dich gut,ich wünsche dir alles Gute.
Ich drück dich in Gedanken....
Liebe Grüße
Mummel
KaSy
22.07.2021 21:41:04Neu
Liebe Gibsy61,
Das klingt sehr gut!
Jetzt wird es voran "gehen", nicht im Sinne von "voran rennen", sondern Schritt für Schritt.
Und bestehe trotz des guten OP-Erfolgs darauf, zur AHB zu fahren, sie wird Dir gut tun!
KaSy
KaSy
ness
23.07.2021 10:11:53Neu
Liebe Gipsy61,
klagender erste grosse Schritt liegt hinter dir und nun bitte denke wirklich an dich und pass gut auf dich auf...glg ness
ness
Gibsy 61
23.07.2021 11:57:01Neu
Hallo liebe Mummel, KaSy u. ness,
ich bin auch so glücklich, der histologische Befund ist zwar noch nicht da, aber die Ärztin geht auch von Grad 1 aus. Jetzt warte ich heute noch auf die Sozialarbeiterin wegen meiner AHB, das wurde hier auch befürwortet und wenn alles so gut bleibt und ich weiter keine Schmerzen habe, darf ich sogar morgen schon nach Hause.
Ich drücke euch auch ganz lieb, und passt ihr alle auch immer gut auf euch auf.
Ganz liebe Grüße von Gaby
Gibsy 61
Angelbabe
23.07.2021 13:26:44Neu
Liebe Gibsy, wenn Du gesetzlich krankenversichert bist, gibt es auch eine Krankenpflege für ein paar Wochen für Zuhause. Das muss das Entlassungsmanagement der Klinik beantragen. Es gibt in der Klinik auch einen Sozialdienst, er einen bei Anträgen für: Behinderungsgrad, Erwerbsminderungsrente, Pflegestufe, Reha und Kur helfen. :)
Angelbabe
Gibsy 61
23.07.2021 16:06:03Neu
Hallo Angelbabe, danke für deine Information, habe gerade ein Gespräch mit der Dame vom Sozialdienst gehabt.

Lieben Gruß Gibsy61
Gibsy 61
NACH OBEN