www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Dosisänderung der Chemo nach NOA-09-Schema

Dosisänderung der Chemo nach NOA-09-Schema
überleben74
11.01.2019 17:03:05
Hallo zusammen,
bei meinem Mann hat letzten Montag aufgrund zu niedriger Thrombozyten der 2. Zyklus der Chemo nach NOA-09-Schema nicht starten können.
Nun ist ein Blutwert an der unteren Grenze. Der Onkologe und mein Mann möchten nicht noch länger zuwarten. Nun hat der Onkologe die Dosierung reduziert anstatt 200mg ccnu nur noch 160 mg. Temodall ist gleich geblieben bei 200mg am Tag.

Ist das die Regel, dass man so verfährt? Ich habe Sorge, dass der Zyklus wirkungslos ist.
überleben74
Neon
11.01.2019 17:20:14
Bei schlechten Blutwerten unter Zytostatika wird die Pause zwischen den Zyklen verlängert oder die Dosis reduziert. Nach dem Artikel in der Brainstorm-Sonderausgabe 12/2018 auf S.13, scheinen längere Pausen zwischen den Zyklen die Wirksamkeit der Chemokombi nicht zu beeinflussen.
Neon
überleben74
11.01.2019 19:00:34
Hallo Neon'
Danke für deine Info. Ich habe einfach Sorge dass der Zyklus dann nicht wirksam ist.
überleben74
Kotkab75
12.01.2019 07:57:45
Hallo,
bei meinem Mann wurde damals der zweite Zyklus auch verschoben und die Dosierung runter gesetzt, die letzten zwei Zyklen müssten wir auch etwas verschieben, haben aber letzendlich alle Zyklen geschafft. Der letzte Zyklus war im Mai 2018 und bis jetzt ist alles stabil.

Schöne Grüße und alles Gute
Kotkab75
NACH OBEN