www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Entscheidung: Strahlen oder OP

Entscheidung: Strahlen oder OP
struwwelinchen95
11.08.2017 21:23:15Neu
Bei meinem Mann ist 2 Monate nach Glioblastom-Op wieder ein Rezidiv gekommen. Diesmal noch bösartiger. Strahlen können die Ärzte nicht mehr so viel wie beim ersten Mal. Und vor Op hat er Angst. Chemo nimmt er erst seit 1 Monat plus Methadon. Die Chirurgen raten zur Op, dann Strahlen. Mein Mann hätte gerne nur Strahlen mit Chemo und Methadon. Aber was, wenn der Tumor nicht schrumpft? Es sind übrigens 3 Tumore in der Op-Höhle. Hat schon jemand ähnliche Erfahrung?
struwwelinchen95
Stek
12.08.2017 09:30:34Neu
Hallo,
3 Tumore sind 3 zuviel.
Es kommt immer auf die Lage an.Gut ist es immer wenn eine OP möglich ist.
Erfahrungsgenäß kann man mit Radiatio mehr kaputt machen als einem lieb ist.
Bei einer OP gilt fast immer:
Was weg ist is weg.
Bei der Bestrahlung,weiiß man nicht immer,ob es weg ist oder geht.
Wie ich persönlich erlebt habe,könnten sich mehr Fragen (bei mir nach exakt 12 Monaten) wie Pseudoprogression oder andere Dinge.Das war mit reichlich "Arbeit" vebunden,wie FET-PET o.a.Heute denke ich:"Hätte,Wenn Und Aber.Nur weil ich Schiss vor einer weiteren OP hatte.
Die Entscheidung,kann euch keiner abnehmen,daher besprecht euch mit den Behandlern,welche auch genug Erfahrung haben.
Bei weiteren Fragen eurerseits wäre vielleicht eine Zweitmeinung hilfreich.
Alles Gute und die richtige Entscheidung.
Gruß
Stek
NACH OBEN