www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Epilepsie durch Isomorphes Astrozytom

Epilepsie durch Isomorphes Astrozytom
Rehauge
14.04.2019 17:36:08
Hallo, bei meiner Tochter wurde 2012 ein Gangiogliom WHO Grad l bei Läsion rechts Centro-parietal diagnostiziert ( nicht operabel).
2016 Histologie-Neuropathologisches Refernzzentrum für Epilepsiechirurgie diagnostizierte Isomorphes Astrozytom l. Der Tumor kann nicht komplett operativ entfernen werden. Bei einer Teilentfernung besteht eine große Gefahr einer Lähmung des linken Beines und Armes.
Sie nimmt nun seit 7 Jahren verschiedene Antiepileptika ein und nichts hilft über längere Zeiträume.
Im Moment nimmt sie 2 x 2000 mg Levetiracetam und 2 x 200 mg Vimpat täglich und hat trotzdem täglich einen epileptischen Anfall.
Wir haben schon mehrere Neurologen aufgesucht und uns kann irgendwie niemand so richtig helfen. Hat jemand einen Rat für uns?
Rehauge
NACH OBEN