www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Erfahrung mit Strahlenbehandlung

Erfahrung mit Strahlenbehandlung
Obelix Maxi
10.05.2019 09:30:31
Bei meiner Frau wurde per Zufall im Kopf bzw. Halswirbelbereich (am 1. und 2. Wirbel) ein "Glomus jugulare Tumor" (Größe ca. 2 x 2 x 3 cm) festgestellt. Nach der Untersuchung in der Uniklinik HD kam man zu folgendem Ergebnis:
Eine Biopsie ist zu risikoreich (hohes Blutungsrisiko) ebenso eine OP. Es wurde eine Bestrahlung empfohlen.
Hat damit jemand Erfahrung? Danke für Rückmeldungen bzw. Antworten.
MfG Obelix Maxi
Obelix Maxi
ness
10.05.2019 16:16:41Neu
Hallo Obelix,auch ich habe diesen Tumor am Kleinhirnbrückenwinkel.Er wird auch bei mir heute noch als inoperabel eingestuft.Wurde stereotaktisch Einzelkonvergenz bestrahlt60gray Einzeldosis an der Uniklinik Köln -stereotaxie.Würde euch dringend raten dort in der Ambulanz einen Termin zu vereinbaren, auch habt ihr die Möglichkeit rund um die Uhr die Notfall Ambulanz aufzusuchen.Die Stereotypie wurde vom damaligen Prof.Sturm in Heidelberg mitentwickeltes wäre für euch ja von der Entfernung näher.Frasg bitte alles was ihr wissen wollt und bei jedem kommenden Termin nehmt ein Heft mit euren gesammelten Fragen bitte stets mit,ness
ness
Lissie38
10.05.2019 18:30:41Neu
Hi
ich habe ein Menigeom (Gutartiger Tumor) im Gehirn, am Sehnerv und Hypophysennähe.

Wurde vor 1 Jahr bestrahlt mit Cyberknife- keine Nebenwirkungen, Tumor wird immer kleiner.

Kontrollen alle 2 Jahre jetzt - ich wurde in München bestrahlt und musste fast 390 km dafür fahren, hat sich aber gelohnt!

Alles Gute dir
Lissie38
Gitti
14.05.2019 20:25:00Neu
Hallo Obelix Maxi, auch ich habe ein Meningeom. Es ist mit dem Sehnerv und der Hauptschlagader im Kopf verwachsen und wurde 5/6 2015 in München mit Protonen bestrahlt. Seither keinerlei Wachstum mehr.
Alles Gute für euch!
LG von Gitti
Gitti
NACH OBEN