www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Eure Tipps um Nebenwirkungen der PC Chemo abzumildern.

Eure Tipps um Nebenwirkungen der PC Chemo abzumildern.
chriscross
02.04.2021 22:16:22
Hallo, ich starte demnächst mit der PC Chemo und wollte gerne diesen Thread nutzen um Tipps zu sammeln die PC Chemo besser zu überstehen. Was sind Eure Erfahrungen um die teils heftigen Nebenwirkungen der PC Chemo abzumildern bzw Ihnen vorzubeugen? Viel Wasser trinken und Ingwertee hatte ich schon herausgelesen :) Ich danke Euch :)
chriscross
Mego13
03.04.2021 08:44:34
Hallo Chriscross,

Vielleicht hast Du schon den Thread: "Folgen der PC-Chemo" entdeckt. Da wirst Du auch viel finden.

Ein guter Onkologe, der wöchentliche Blutbilder macht, so wie es sein soll.

Ja, Wasser und Kräutertee trinken ist toll, aber nicht übermäßig, weil Procarbazin (Natulan) auch zu einem gefährlichen Natriummangel führen kann. Eine "gesunde" Trinkmenge liegt bei 40 ml / pro Kilogramm Körpergewicht. Also nicht 4 Liter oder so.
Gesalzene Brühe ist auch gut.

Sich an die tyraminarme Ernährung während der Procarbazinphase halten. Das wird meistens mit Übelkeit begründet. Ist aber so allein nicht richtig. Tyraminreiche Ernährung kann gemeinsam mit Procarbazin den Herzmuskel schädigen. Darin liegt das wirkliche Problem. Eine Liste der tyraminreichen Lebensmittel findest Du über den Namen des Procarbazinherstellers im Internet.

Bewegung und Frischluft. Frischluft und Bewegung. Uuund Bewegung. Viele denken, dass man durch die Ernährung die Blutbildung anregen könne. Für spezielle Ernährungsformen gibt es keinen Nachweis, wohl aber für Bewegung.

Jetzt noch einmal den Vitamin D- Speicher und das Speichereisen (Ferritin) sowie B12-Werte bestimmen lassen. Du kannst mit Deinem Onkologen absprechen, ob Du Vitamin D substituieren darfst. Ich durfte es leider nicht, einige durften es schon. Ferritin solltest Du immer wieder während der Chemo prüfen lassen, weil Du einen tollen Hämoglobinwert, aber bereits sehr schlechte Ferritinwerte haben kannst. Zum umfassenden Eisenbild gehören Hämoglobin, freies Eisen und Ferritin. Als Standardwert wird beim Onkologen nur Hämoglobin erhoben. Mein Hämoglobin war und ist sensationell gut, das würde sich manche gesunde Frau wünschen. Der Ferritinwert war allerdings nach der Chemo im Keller. Die Krankenkasse finanziert während der Chemo beim Onkologen zweimal eine Eiseninfusion. Das sollte man wissen, sonst muss man die nämlich später selber finanzieren und das ist nicht ganz so günstig.

Versuchen, dass Du 1,2 bis 1,5 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht isst.

Solltest Du Gastritis, Übelkeit oder Magenprobleme haben, helfen Haferflocken/ Haferschleim, Hirse, Kartoffeln, Gemüse in gedünsteter Form, Fisch (wenn Du ihn essen kannst). Ich mag Fisch, musste ihn während PC eher runterwürgen, hatte dafür aber auch nie einen B12 - Mangel, den Viele durch PC bekommen. Apfel- oder Birnenmus ist ein toller Tipp bei Übelkeit etc.
Als Vorbeugung gegen Magenprobleme solltest Du Protonenpumpenhemmer (Omeprazol, Pantoprazol etc.) nehmen. Diese verschreibt der Arzt. Kombinierbar sind sie bei argen Problemen mit Antazida wie Riopan.

Unbedingt nun einen Termin beim Zahnarzt ausmachen und wenn es geht auch eine Professionelle Zahnreinigung durchführen lassen.
Bestrahlung und Chemo greifen Zähne und Zahnfleisch immens an. Auch noch 1 bis 2 Jahre nach der Therapie. Zur Zahnpflege gehören: Zahnseide oder Interdentalbürstchen sowie ein Zungenschaber. Letzteren gibt's auch mittlerweile günstig in Drogeriemärkten. Eine tolle Mundspülung speziell für Chemopatienten ist die von Glandomed.

Gegen Verstopfung helfen als erster Schritt Lactulose und / oder ein Klysma (Bspw. Microlax).

Wenn Du am unteren Rand des Normalgewichts bist, sind Produkte wie Fresubin hilfreich. Sie sind auch zusätzlich mit Vitaminen und Mineralstoffen versetzt.

Die Haut wird durch jede Chemo sonnenempfindlich. Da kannst Du schnell wie ein gekochter Hummer aussehen. Selbst wenn Du nie Sonnenschutz nimmst, wäre es jetzt ratsam.

Alles Gute
Mego
Mego13
chriscross
03.04.2021 09:46:26
Hi Mego, vielen Dank für Deine schnelle Antwort und die guten Tipps :). gegen Vitamin D und sonstige Nahrungsergänzungsmittel die ich nehme wie Kurkuma, orthomol, boswellia, omega 3, probiona hatte der Onkologe nix einzuwenden. Sonnenschutz werde ich auf jedenfall nehmen. Vielen Vielen Dank, ich hoffe ich komme einigermaßen gut durch. Die Nebenwirkungen und Warnhinweise machen mir schon Angst :(
LG Christian
chriscross
Mego13
03.04.2021 09:49:20
Hallo Christian,

Sehr gerne. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen. Wenn Du einen guten Onkologen hast, ist das schon eine tolle Hilfe.

Liebe Grüße
Mego
Mego13
Sandra1978
06.04.2021 09:58:31
Hallo Christian alsia chrisscross,

ich starte auch noch diesen Monat mit der PC Chemo. Ich versuche vorher noch eine Impfung zu bekommen, was sich in Niedersachsen etwas schwerer gestaltet trotz Bestätigung vom Doc. Während der Chemo geht das aber auch sagt mein Onkolge.

Mego hatte mir den Tipp gegeben, dass es hilfreich ist eine Ernährungsberatung in Anspruch zu nehmen.

@Melanie, überhaupt bist DU für dieses Forum ein enormer Gewinn.
;o)
Beste Grüße
Sandra
Sandra1978
Mego13
06.04.2021 12:15:34
Danke Dir. ;-)
Mego13
NACH OBEN