www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Glioblastom

Glioblastom
Macmarkus
08.07.2019 15:48:03Neu
Dies wird mein erster Beitrag...

Mein Mann hat seine OP im Mai 2018 nur knapp überlebt, da der Tumor eingeblutet hatte. Danach war er 3 Monate auf der Intensivstation im Uniklinikum. Er konnte seine rechte Seite nicht bewegen und hat sich da aber tapfer und langsam raus gekämpft. Anschließend Bestrahlung und Chemotherapie mit TMZ dann Reha. Von Oktober bis Dezember war „alles gut“ und wir waren froh, dass er zuhause sein durfte. Im September waren wir sogar eine Woche auf Kreuzfahrt, das hat uns beiden gut getan.
im Urlaub Ende Januar ging es ihm immer schlechter, Schwindel, Übelkeit etc. Nach dem MRT teilte man uns mit, dass der Tumor an anderer Stelle neu aufgetreten sei. Also wieder 30 Bestrahlungen und diesmal CeCeNu anstelle von TMZ. die ersten beiden Zyklen hat er ganz gut vertragen, bis auf Die Blubildveränderungen. Jetzt hat er vor einer Woche den dritten Zyklus Ccnu genommen und ist seit gestern total kurzatmig und hat Schmerzen am ganzen körper, die er aber nie auf eine genaue Stelle beziffern kann. Ich mache mir große Sorgen.
Der Arzt heute am Telefon sagte, das wäre der Verlauf einer so chronischen Krankheit, und wir sollten uns auf das schlimmste einstellen. Diese Aussage hat mir erst mal den Boden weggerissen, ich weiß nicht weiter.
Macmarkus
Prof. Mursch
08.07.2019 17:57:21Neu
Es kann natürlich sein, dass der Tumor wieder Probleme macht. Es sollte aber sicherlich ausgeschlossen sein, dass andere Ursachen wie die Nebenwirkungen einer Therapie im Spiel sind. Das geht am Telefon schlecht.
Konsultieren Sie einen Arzt, dem Sie vertrauen.

Prof. Dr. med. Kay Mursch
Neurochirurg
Zentralklinik Bad Berka
Prof. Mursch
Macmarkus
10.07.2019 21:46:39Neu
Die Kurzatmigkeit wurde durch eine Lungenembolie hervorgerufen. Mein Mann liegt nun wieder im Krankenhaus :-(
Macmarkus
NACH OBEN