www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Glioblastom - ich bin neu - morgen gehts los - 2. Tag

Glioblastom - ich bin neu - morgen gehts los - 2. Tag
Emmy-Biblio
09.08.2019 13:22:06Neu
Hallo liebe Leute,
heute war mein 2. Srahlungstag. Gestern war ich etwas aufgeregter. Ich klammerte mich an meinem Hemd fest und versuchte ruhiger zu atmen, war dann auch so. Nach einiger Zeit dachte ich gleich, einen Krampf in der Schulter zu bekommen, kam aber nicht.
Heute war ich schon ruhiger und nicht mehr so verkrampft. Danach habe ich den Plan für die nächste Woche bekommen.
An diesen beiden Tagen hat mich meine Tochter hin und zurück gebracht. In der nächsten Woche organisiere ich das selbst. Der Transport wurde über die TK bewilligt. Das ganze komplizierte sich schwieriger als ich dachte. Es gab mehrere Formulare auszufüllen und den Rest suchte man sich selber. - Manchmal ist es merkwürdig, wie das so vorgeht. Amtsschimmel läßt grüßen. Gut, dass sich meine Tochter nochmal erkundigt hat. Jetzt habe ich mich entschieden, wie ich vorgehe.
Grüße von Emmy
Emmy-Biblio
ness
10.08.2019 14:01:31Neu
Hallo Emmy,du könntest während der Bestrahlung deine Lieblingsmusik hören wenn es dort möglich ist.Vielelicht lenkt es dich etwas ab, oder ein Hörbuch zb glg Ness
ness
Nann
10.08.2019 15:30:09Neu
Liebe Emmy,

mir hat sehr geholfen, was mir eine Psychotherapeutin geraten hatte:
Während der Bestrahlung in Gedanken spazieren gehen; an einem Ort, der mir sehr zusagt.

Außerdem lief von der Praxis aus Musik, was ich sehr angenehm fand.
Gegen Ende der Bestrahlungswochen (letzte Woche) habe ich angefangen, Hörschutz zu tragen; mir war aufgefallen, dass mir ähnliche Geräusche "draußen", die wie nach den Motoren der Geräte oder den Strahlen klangen, sehr unangenehm waren. Die Assisstentinnen haben dann auch die Musik lauter gestellt, und so war von den Geräuschen fast nichts mehr zu hören.

Alles Liebe
Nann
Nann
Emmy-Biblio
10.08.2019 18:47:08Neu
Hallo Ness und Nann,
danke für eure Tipps. Es ist nicht so laut wie ich dachte. Das ganze Vorgehen ist gut durchdacht und geplant und geht auch recht schnell. Wenn ich erst mal richtig plaziert bin, werde ich auch schnell ruhig, ich fühle, dass mein Herz ruhiger wird, ich mach die Augen zu und durch, das hilft mir bisher am besten. Die Helferinnen sind sehr behilflich und kündigen sich am Ende auch wieder angenehm an. Es ist ein freundlicher Raum mit einer Blumenwand, die sieh ich zu Beginn und am Ende, gefällt mir auch.
Ich sag mir: Da haben sich so viele Menschen damit beschäftigen und mir das Leben gerettet, Da muss ich dann alles durchstehen.
Herzliche Grüße Emmy
Emmy-Biblio
Nann
13.08.2019 11:18:41Neu
Das freut mich sehr, liebe Emmy!
Zur Erläuterung: Das mit Gehörschutz meinte ich nicht zum Schutz vor der Lautstärke (genau deshalb hatte ich die lange Zeit - 5 Wochen - keinen gehabt, weil es ja nicht so laut ist), sondern zum Schutz vor der Abspeicherung des Geräuschs in meinem Gehirn ...

Herzlichen Gruß
Nann
Nann
Emmy-Biblio
13.08.2019 11:54:25Neu
Hallo Nann,
danke für deine Erklärung.
Ich wünsche dir weiterhin alles Gute für die Genesung.
Herzliche Grüße Emmy
Emmy-Biblio
NACH OBEN