www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Ich melde mich nach langem mal wieder :)

Ich melde mich nach langem mal wieder :)
dine93
11.01.2020 19:50:58Neu
Hey ihr Lieben,
Ich melde mich nach wirklich langem mal wieder, das letzte mal war es glaube ich 2016.
Wie geht es euch?
Sind eigentlich auch noch "ältere" wo ich noch kenne aktiv?
Ich war erst letztes Jahr im Mai in reha und dadurch musste ich teilerwerbsminderungsrente beantragen da ich sonst nicht mehr arbeiten hätte dürfen. Da ich anscheinend gar nicht mehr belastbar bin. Naja finde ich eigentlich schon aber ja Ärzte halt. Musste auch von den Stunden runter gehen.
Liebe Grüße nadine
dine93
Schwan01
11.01.2020 22:57:53Neu
Liebe Diné,
ich bin seit Juli 2017 stiller Mitleser, von den Alten weiß ich nicht wirklich wer noch Aktiv ist? Ich lese.....das Thema Hirntumor lässt mich nicht wirklich los.

Ich freue mich von dir zu lesen, freu mich das es dir gut geht, die Teilrente...
Ist nichts Schlimmes...,
ich wünsch dir alles Liebe,

liebe Grüße

Schwan (Manuela)
Mit ihrem Sonnenschein im Herzen, Janine sie ist am 18.07.2017 in meinen Armen friedlich ein geschlafen, nach 3 Jahren und 10 Monaten Glioblastom.
Schwan01
KaSy
12.01.2020 01:43:00Neu
Hallo, liebe dine93,
es ist schön, dass Du Dich meldest!
Wenn Du nur ärztlicherseits nur etwas weniger arbeiten darfst, ist das bestimmt ganz gut für Dich.
Wenn Du "freie Kapazitäten" verspürst, dann gibt es doch sicher Möglichkeiten, Dich auf Gebieten zu "tummeln", die Dir Spaß machen. Und vielleicht kommt da auch ein wenig Geld rein, ohne dass Dir diese Rente gekürzt wird.
Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du "gesund" bleibst, zufrieden mit Deinem Leben bist und viel Freude und Glück einfangen kannst.
Auch wenn man es mitunter vergisst oder nicht glaubt:
Das Leben ist schön.
KaSy
KaSy
Pittiplatsch
12.01.2020 14:06:24Neu
Hallo dine93, ich bin seit 2015 hin und wieder mal iim Form und hatte mich schon etwas über deine lange Abwesenheit gewundert. Bei meiner Frau wurde 2015 ein Neurozytom diagnostiziert und entfernt und da unsere Kinder in etwa im gleichen Alter sind hatte ich deine Krankengeschichte immer sehr interessiert verfolgt. Umso schöner zu lesen, dass es dir soweit gut geht und du offenbar von weiteren Rezidiven verschont geblieben bist.
Pittiplatsch
dine93
12.01.2020 15:26:40Neu
Es ist schön von euch zu hören.
Ne bin ganz zufrieden so wie es ist, nur war es für mich schwer und ist es immer noch es zu akzeptieren das ich einfach nicht mehr so belastbar bin. Und meine zwei kids halten mich natürlich auch auf trapp aber ich bin letztes Jahr im Oktober seit 6 Jahren wo noch vor meiner Diagnose war, mal wieder geritten.
Hey pittiplatsch, alles gut bei mir. Ging nur vieles bei mir drunter und drüber. Hoffe deiner Frau geht es soweit gut?! Bis jetzt kam nichts mehr zurück und hoffe es bleibt so. Muss zwar jährlich zu meinen Kontrollen aber das ist schnuppe :)
Liebe Grüße nadine
dine93
Pittiplatsch
12.01.2020 22:43:59Neu
Meine Frau geht aufgrund des zweiten gefundenen und ebenfalls 2015 operierten und bestrahlten Tumors alle 3 Monate zur Kontrolle. Bis jetzt geben beide Ruhe. Seit April 15 bezieht meine Frau volle Rente, da sie kaum noch geistig belastbar ist. Sie hat ebenfalls lange Zeit gebraucht sich damit abzufinden, da sie zuvor Vollzeit in einer Bank gearbeitet hatte und nach der zweiten OP erst viele Dinge neu erlernen musste. Mittlerweile geht sie besser damit um, treibt Sport, betätigt sich ehrenamtlich und dann gibt es seit letztem Jahr auch noch einen Hund in unserer Familie. Wir sind einfach mit der derzeitigen Situation nicht unbedingt zufrieden aber wir arrangieren uns damit, da es auch deutlich schlimmer hätte kommen können und was die Zukunft mit sich bringt wird sich zeigen. Immer positiv denken! Es dauert manchmal eine Weile bis man dem ganzen Scheiss auch etwas positives abgewinnt und sei es wie bei dir, einfach mal wieder reiten zu gehen.

Liebe Grüße David
Pittiplatsch
der Meister
13.01.2020 08:26:52Neu
Hallo Nadine,
ich dachte schon ich wäre einer der "alten", unter den "vermutlich wirklich alten kenne ich nur "Efeu" und "KaySy" die auch viel hier schreiben und evtl. noch 1-2 Namen die mir aber eben nicht einfallen.
Weiter freut mich natürlich, dass Du kein Rezidiv hattest, weiter so ...



Gruß Klaus
der Meister
nettel
13.01.2020 13:26:42Neu
Liebe Dine,
ich gehöre nicht zu den alten. Aber mich interessiert wie deine Reha und die Einschätzung der Leistungsfähigkeit von statten ging.
Ich bin gerade zur Reha und habe die ganze Woche sportprogramm, diesbezüglich sehe ich bei mir aber den wenigsten Handlungsbedarf. Beruflich sitze ich viel am PC und muss komplexe vielschichtige Denkaufgaben bewältigen. Das sehe ich problematisch für die Zukunft.
Wie haben die Ärzte deine Belastbarkeit geprüft und wie wurde entschieden was und wieviel Stunden du beruflich noch aktiv sein kannst?
Danke das ich neugierig sein darf.
Viele Grüße, Nettel
nettel
KaSy
13.01.2020 14:45:51Neu
Liebe nettel,
nur mal nebenbei:
- Viel körperliche Aktivität fördert auch die verschiedenen geistigen Fähigkeiten, da das Gehirn mit trainiert wird.
- Ich war in 3 verschiedenen Reha-Klinken, in (nur) einer davon gab es die Möglichkeit, öfter am PC Konzentrationsübungen mit steigendem Schwierigkeitsgrad zu absolvieren.
KaSy
KaSy
dine93
13.01.2020 15:03:17Neu
Liebe nettel,
Ich hatte sehr viel Sportprogramm da ich ja halbseitig gelähmt war. Aber es gab auch sehr viel PC Arbeit. Und da wurde getestet wie mein Gedächtnis und Konzentration ist nach immer verschiedenen Aufgaben und dann nach einer Weile kamen die gleichen dann wieder wie gut ich mir die merken konnte. Da ich verkäuferin bin muss ich viel an der Kasse auch sitzen(normal) aber dadurch das sie feststellten das meine Konzentration und mein Gedächtnis teilweise eingeschränkt ist, haben sie mir eigentlich ans Herz gelegt aufzuhören mit arbeiten und die volle erwerbsminderungsrente zu beantragen. Damit war ich aber überhaupt nicht einverstanden, denn wenn ich immer wieder die gleichen Abläufe habe und ich die gleichen Nummern habe, kann ich mir es sehr wohl merken denn das konnten sie ja nicht wirklich testen. Verblieben sind wir dann mit 3 bis maximal 6 Stunden am Tag und höchstens meine 18 Stunden in der Woche und das ich bei ihnen sofort die teilerwerbsminderungsrente beantrage. Denn ich glaube sie ahnten es das ich das sonst nicht machen würde.
Liebe Grüße Nadine
dine93
nettel
13.01.2020 21:06:53Neu
Die Vorgehensweise hört sich gut an. Auch scheinen die Ärzte sehr viel Verständnis für dich und deine Situation aufgebracht zu haben. Nun hoffe ich das die bei mir auch so vorgehen. Ich merke dass ich nicht mehr so belastbar bin, aber was jetzt genau geht und was nicht möchte ich austesten lassen.
Hut ab für deinen Weg und die Kraft die du aufgebracht hast.
Danke und weiter viel Erfolg, Nettel
nettel
dine93
13.01.2020 21:20:21Neu
Naja ich musste auch hart dafür kämpfen denn die eine Ärztin hat mir nicht ganz so geglaubt bis sich der Professor von der reha eingeschaltet hat und mein Fall an sich nahm. Ich bin ihm dankbar dafür. Bei dieser Ärztin war es so unterschiedlich denn ein Tag hätte ich wenn es nach ihr gegangen wäre gar nichts mehr machen können und rund um die Uhr Betreuung gebraucht und am anderen tag hätte ich voll arbeiten können. Aber das war anscheinend bei mehreren der Fall das sie so gehandelt hat. Ich mache das beste daraus und bin froh wie es ist. Ich drücke dir die Daumen das du auch sehr guten Erfolg hast was du dir vorgenommen hast.
Liebe Grüße nadine
dine93
Hopehelp
13.01.2020 22:10:31Neu
Liebe Nadine,

ich freue mich, nach sehr langer Zeit,
von dir zu"hören"/ zu lesen.
Ich wünsche dir und deiner Familie,
täglich schöne Momente und Freude mit euren Kindern.
Schöpfe daraus Kraft, Hoffnung und Zuversicht.

Alles Gute für dich/euch.

Liebe Grüsse
nach Baden-Württemberg

Hopehelp
Hopehelp
dine93
14.01.2020 06:33:44Neu
Hallo hopehelp,
Schön von dir zu lesen.
Das wünsche ich dir auch.
Liebe Grüße nadine
dine93
tinchen
14.01.2020 16:13:17Neu
Liebe Nadine,

mir hat der Austausch im Forum vor allem in den Jahren zwischen 2013 und 2015 sehr geholfen (2013 erkrankte mein Mann an einem Glioblastom). Es war die Zeit mit Harry Bo, Gramyo, Irmhelm, Felsquellwasser, Schwan und natürlich vielen anderen ...

Inzwischen schaue ich nur noch ab und zu ins Forum - schreibe so gut wie gar nicht mehr.

An DICH kann ich mich auch noch sehr gut erinnern: Deine Operation, das Bangen und Hoffen betreffs des weiteren Verlaufs ... Damals war Dein erstes Kind ein Baby, ich freue mich mit Dir, dass ihr inzwischen ein 2. gesundes Kind bekommen habt und es Dir gut geht.
Da Du nicht 100%ig belastbar bist, finde ich die Lösung einer Teilrente und Teil-Zeit-Job eine Gute Lösung.

Viel Gesundheit für Dich sowie Freude und Glück mit Deiner Familie wünscht Dir
Tinchen
tinchen
dine93
14.01.2020 20:14:30Neu
Meine liebste tinchen,
Was haben wir oft geschrieben:)
Oh an die alle erinnere ich mich auch noch sehr sehr gut, es war immer so schön mit allen und hat mir vor allem sehr viel Kraft gegeben. Ja damals war mein Sohn noch ein kleines Baby. Unglaublich wie Die Zeit vergangen ist und sich vieles verändert hat. Schön das ich von dir höre. Liebe Grüße Nadine
dine93
wando
16.01.2020 09:34:09Neu
Meine liebe Dine,
schön, von Dir hier zu hören. Von unserer damaligen alten Gilde von 2013 sind hier nicht mehr Viele anzutreffen. Ich selbst bin auch fast nur noch stille Mitleserin oder antworte mal per PN auf direkte Anfragen.
Ja, was waren wir damals für eine tolle Truppe und wir Beide haben so manche Nacht geschrieben und unsere Gedanken über alles Mögliche ausgetauscht. Man hatte wahre Freunde gefunden und leider durch die Krankheit auch wieder verloren. Das schmerzt mich sehr und sie fehlen mir. Aber die Erinnerung an diese wunderschönen Zeiten und Momente mit ihnen, die bleiben.
Alles Liebe und bis bald mal wieder und herzliche Grüße an Euch Alle hier.
Andrea
wando
NACH OBEN