www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Jetzt wird die OP wahrscheinlicher

Jetzt wird die OP wahrscheinlicher
Benny 68
15.09.2018 18:46:43
Hallo zusammen, ich hatte mich hier vor einigen Wochen angemeldet (nach meinem diesjährigen Kontroll-MRT) um mich mal langsam, ich dachte so bis nächstes Jahr, mit einer evtl. OP zu beschäftigen. Es war bei mir vor 4,5 Jahren ein Zufallsbefund und für mich persönlich nicht dramatisch. Ärzte und vor allem meine Frau sehen das "etwas" anders. So, seit heute Nacht (Ich hatte einen Krampfanfall, wahrscheinlich auf den Tumor zurückzuführen) scheint es sich doch etwas zu beschleunigen. Bin in einer Klinik und Muss hier auch noch bis wahrscheinlich Dienstag ausharren. Gruß an alle
Benny 68
milka135
15.09.2018 21:49:36
Hallo Benny,
ich konnte deine Ansicht aus deinem Post vor einigen Tagen verstehen. Ich mein warum einen gutartigen Tumor operieren lassen. Wenn einem guta. Tumor keine Beschwerden macht. Gut mein Tumor führt schon Gesichtsfeldeinschränkungen,..., aber es wie bei dir. Ich habe noch weitere größere gesundheitliche Pakete mit mir zutragen. Wenn sich Neurochirurgen so sehr auf meine Shuntdysfunktion mit Verdacht auf Hirndruck (bin ein Wasserkopf) stützen würden, wie auf meinen Hirnanhangsdrüsentumor wäre ich froh. Aber die meisten NC-Kliniken wollen gern in Sachen Tumor Qualifizierung haben.

Könnte dein Krampfanfall auch von Medikamente gekommen sein? Oder ist dein Tumor in den letzten Jahren gewachsen?

Ich frage dich diese Fragen. Weil, du doch vorher nie Beschwerden von Seitens deines Tumors hattest.

Ich wünsche dir, dass du um eine Kopf-OP herum kommst. Denn auch Zustände nach Kopf-OP können Krampfanfälle nach sich ziehen.

Ich wünsche dir ein schönes Restwochenende,
liebe Grüße,
Milka
milka135
Benny 68
15.09.2018 23:25:35
Hallo Milka, ich habe damit irgendwann mal gerechnet, ein Arzt hatte mir auch detailiert beschrieben womit man rech'nen kann. Aber das es jetzt doch mal zu einer Auswirkung kommt - knallt natürlich in den Alltag. Jetzt warte ich erstmal die weiteren Untersuchungen ab und dann wird weiter entschieden, sollte der Tumor nicht die Ursache sein(soweit man das überhaupt differenzieren kann) werde ich weiter(leben)abwarten. Danke für Deine Meldung
Benny 68
Sabine Scott
17.09.2018 19:20:37
Wie geht es dir?
Sabine Scott
Benny 68
17.09.2018 21:02:58
Bin noch bis morgen in der Klinik, MRT und EEG gelaufen. Es wurde eine Art Epi diagnostiziert. Bin jetzt erst mal auf Keppra, mir geht es gut.
Benny 68
donaunixe
18.09.2018 12:18:11
Hallo Benny,
ich hoffe du musst nicht zur Kopf OP, ich drücke dir ganz fest die Daumen.
War jetzt mal paar Tage nicht hier und schon muss ich so was lesen. Das tut mir leid.
Ich bin ja noch in Warteschlange, bis jetzt kann ich das ganz gut aushalten, da bei meinem Partner bin, aber die Angst sitzt im Hinterkopf. Hoffe das dieser Kelch an dir vorbeiziehen möge.
Alles Gute für dich
Herzliche Grüße
Do
donaunixe
Äpfelchen
24.09.2018 14:42:31
Hallo Benny,
bitte melde dich doch zwischendurch mal, damit wir wissen, wie es dir geht.
Bist du noch in der Klinik und was ist gemacht worden?
Alles Gute und liebe Grüße
Äpfelchen
Äpfelchen
Sabine Scott
24.09.2018 14:43:39
Ja bitte, da hat äpfelchen recht
Sabine Scott
Benny 68
24.09.2018 16:37:13
Hallo Leute,das ist lieb von Euch. Na wie gesagt, ich habe jetzt ein paar Medikamente zusäzlich bekommen die das Hirn etwas unanfälliger für Krampfanfälle machen sollen. Bin heute wieder normal arbeiten, aber muß mich wahrscheinlich mittelfristig doch mal operieren lassen. Ist wie mit Kind kriegen: Nie der passende Zeitpunkt. Also, mir gehts gut und ich umarme Euch alle
Benny 68
Äpfelchen
24.09.2018 17:55:04
Hallo Benny,
freut mich, dass es dir soweit gut geht.
Und toll, dass du arbeiten kannst. Aber bitte nimm das nicht auf die leichte Schulter. Lass dich gut beraten, ggf. eine 2. Meinung. Die Gesundheit ist das wichtigste. Alles Liebe und schön ist auch dein Humor...
Liebe Grüße
Äpfelchen
Äpfelchen
AlmostHeaven
01.10.2018 08:34:12
Lieber Benny, sind die Befunde für eine OP aussagekräftig und hast du schon nähere Informationen dazu? @donaunixe...ich hab dir auf deine PN geantwortet. Leider sind dort die Zeichen begrenzt und ich konnte nicht allzuviel schreiben. LG an alle und bleibt zuversichtlich. AlmostHeaven
AlmostHeaven
Benny 68
01.10.2018 11:03:32
Ja, sie sind aussagekräftig und es wird von ärztlicher Seite auch dazu geraten. Wie schon mal geschrieben, ich bin 2014 an AML erkrankt und sollte mich, auf meinen Beruf angesprochen, schon mal mit anderen Dingen beschäftigen, auf dem Bau wird es nicht mehr gehen SELBST wenn ich es überleben sollte, ohne passenden Stammzellspender eh nicht. Es folgten "nur Chemos" undTablettenmengen die man, ohne zu übertreiben, schon als Nahrungsbestandteil bezeichnen konnte, abraten von Arbeit, Motorrad,allem was schmeckt und Spass macht. Ich hatte inzwischen Modelmaße (zumindest das Gewicht betreffend: 70kg bei fast 2m Körpergröße) und keinen Bock mehr nur auf die nächste Punktion zu warten. Kurzum, weitermachen nach Bauchgefühl (kein Rat für alle, muß jeder selber wissen) 2015 Gewerbe wieder angemeldet, einfach nur geil. 2016 Routinecheck: " Sie haben ein relativ großes Meningeom" (war auf Nachfrage auch schon 2014 bekannt, wurde aber weder mir noch meiner Family mitgeteilt, wird wahrscheinlich keine Rolle mehr spielen, also warum den Mann noch verrückt machen, find' ich 'rückblickend ok) also Meningeom, scheint erstmal kein Drama zu sein, ist notiert und tschüß. Schlechte Nachrichten bin ich gewohnt: 2000 Diagnose HIV positiv, damals durchaus noch geeignet ins gesellschaftliche Abseits zu geraten und geöffnete Fenster mit "anderen" Augen zu sehen, hat mich aber letztendlich auch nicht umgehauen selbst Partnerschaften waren, wider Erwarten, noch möglich. Was mir jetzt wirklich mal Angst macht ist, das Ding sitzt weit im Kopfinneren und könnte auch nur teilweise entfernt werden, Sehbeeinträchtigung steht als Folge relativ fest, ok Brille - kein Ding. Aber was ist mit meinem Wesen, meinem Willen mit dem was mich als Typ ausmacht, ganz zu schweigen von meinem(Traum)Beruf? Die OP wird kommen, mein Finger zittert sozusagen "nur" noch etwas über dem Startknopf. So, das war jetzt noch mal 'kurz was zu mir. Gruß an alle.
Benny 68
AlmostHeaven
01.10.2018 11:44:45
Lieber Benny, recht vielen Dank für deine Ausführungen, in denen - trotz der vielen Einschränkungen, die dir inzwischen wiederfahren sind - noch so viel Lebensenergie steckt. Davor habe ich sehr großen Respekt. Steht der OP-Termin schon fest? Das Aufklärungsgespräch mit den Neurochirurgen hat schon stattgefunden?
Du schreibst von Einschränkungen, die deine Persönlichkeit betreffen. Meinst du damit die psychischen Einschränkungen, die mit so einer OP zweifellos einhergehen können, oder mögliche neurologische Ausfallerscheinungen nach der OP?
Mir fehlen gerade die Worte und alles was ich dir - für deinen hoffnungsvollen Weg - schreiben möchte, wäre immer noch zu wenig.
Selbst wenn die Prognose düster und deine Baustellen zahlreich sind, gib bitte nicht auf, Prognosen sind Statistik, sie sagen nichts über deinen "Einzelfall" aus. LG sendet dir AlmostHeaven
AlmostHeaven
Helmut15
03.10.2018 15:01:48Neu
Was hast du am Ende gemacht?
Helmut15
Benny 68
03.10.2018 16:17:26Neu
Das 'Ende' gab es noch nicht. Also, ich hatte bis heute lediglich meine jährlichen Kontroll-MRT's mit nachfolgenden Arztbesprechungen bezüglich eines evtl. Wachstums (ist nicht messbar gewachsen) Es gab noch kein konkretes Op-Gespräch und auch keinen Termin. Mein Krampfanfall vor etwa 3 Wochen war meine erste Auswirkung die ich/wir(meine Partnerin meinend) festgestellt haben. Ich hatte die letzten Jahre weder Schwindel, Doppelbilder, Gesichtsfeldeinschränkungen(Gesichtsfeld wird halbjährlich vermessen) noch Kopfschmerzen. Ich bin immer noch in der Entscheidungsphase. OP, Cyberknife, Bestrahlung, Reha ja/nein, welche Klinik wäre für mich am besten, das sind alles noch Fragen. Meine Stichworte wären: Keilbeinflügel recht's, Carotis, Cerebri media Nervus Optikus. Gruß an Alle
Benny 68
donaunixe
04.10.2018 09:40:06Neu
Hallo Benny,
ich werde dir gerne berichten wie es bei mir weitergegangen ist, ebenfalls KBF re und Carotis, zusätzlich noch Cavernosus, am 9.10. ist es bei mir soweit. Habe mich für OP entschieden, weißt du ja. Die Angst ist oft übermächtig aber ich setze ihr Grenzen. Wir sind Kämpfer, wir geben so schnell niemals auf und mein Möppi habe ich nun auch schon eingpackt zum überwintern aber bin voller Hoffnung das ich sie im Frühling wieder selber auspacke und mit ihr durch die Gegend düsen werde.
Ich wünsche dir die nötige Kraft und sende dir viele Grüße
donaunixe
Benny 68
06.10.2018 19:57:01Neu
Hallo Donaunixe, die Kraft brauchst Du jetzt erstmal und ich schick' Dir hiermit auch noch mal welche. Natürlich denk' ich noch an kommenden Dienstag und bin in Gedanken bei Dir, übrigens arbeitsmäßig gar nicht so weit weg (Stuttgart) meine Freundin fährt auch selbst, dann machen wir mal eine Begegnungstour wenn wir wieder fit sind. Gruß an Dich und alle anderen.
Benny 68
donaunixe
06.10.2018 22:32:14Neu
Danke Benny, ja das würde mich freuen, wenn wir mal eine Runde drehen nächstes Jahr
donaunixe
NACH OBEN