www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Kann Oligodendrogliom 3 zu Glioblastom werden?

Kann Oligodendrogliom 3 zu Glioblastom werden?
Beerserker
08.02.2024 09:46:41 Neu
Hallo,

bei mir wurde nach Radiochemo gestern ein Kontroll-MRT gemacht. Leider hat sich der Tumor nicht verkleinert und es wurde eine "Veränderung" der Kontrastmittelaufnahme festgestellt. Kann der Tumor schon während der Bahandlung zu einem Grad 4 geworden sein?

Grüsse
Beerserker
Biniboo
08.02.2024 10:06:14 Neu
Lieber Beerserker

Wir haben das bei unserer letzten Untersuchung auch unseren Onkologen gefragt. Da der Tumor meines Mannes einen extrem hohen Proliferationswert hat. Aber sowohl unser Onkologe, als auch Dr. P in Mannheim verneinten dies und meinten, dass Oligodendrogliome keine Glioblatome werden könnten. Das könne nur ein neuer Tumor, was anscheinend auch nicht ausgeschlossen werden kann, wenn man schon mal einen hat.

LG
Biniboo
Beerserker
08.02.2024 11:09:36 Neu
Danke Biniboo,

das macht schon mal etwas optimistischer. Ich habe gerade in deinem Profil gesehen, dass du auch ein Oligodendrogliom 3 hast, das anscheinend erstmal nicht operiert wurde, ist das richtig? Wenn ja, warum?

Viele Grüße
Beerserker
Biniboo
08.02.2024 11:38:09 Neu
Lieber Beerserker,

Ich bin nicht selbst betroffen. Mein Mann hat 2007 im Alter von 16 Jahren die Diagnose erhalten. Damals war es schon ein Oligodendrogliom 3. Er wurde operiert, bestrahlt und erhielt 6 Zyklen Temodal.
Jetzt 16 Jahre später das Rezidiv. Die Ärzte wirken relativ ratlos. Mein Mann hat wie gesagt einen sehr hohen Proliferationsindex, schon 2007 auch. Auch diesmal konnte der Tumor, oder zumindest alles was sich im FET PET gezeigt hat, entfernt werden.
Vorerst hat er keine Nachbehandlung. Das haben 2 Krankenhäuser unabhängig voneinander so vorgeschlagen. Man könnte zwar wieder mit 50Gy bestrahlen aufgrund der hohen Latenzzeit, das wäre aber dann wohl das letzte Mal.

Genau in einer Woche haben wir unseren ersten Kontrolltermin, wir hoffen mal auf das Beste.
Ich habe gesehen, dass du noch relativ frisch betroffen bist. Unser Onkologe meinte auf Nachfrage, dass das Oligo meines Mannes unter Umständen durch eine Chemo nicht verkleinern würde, sie würden sogar eher davon ausgehen, dass es sich nicht in der Größe ändern würde.

Liebe Grüße
Biniboo
NACH OBEN