www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Kognitive Einschränkung durch Temozolomid?

Kognitive Einschränkung durch Temozolomid?
Charlotte 1
06.06.2024 08:06:55 Neu
Hallo ihr,
ich wollte mich mal erkundigen, ob ihr selbst ähnliches erlebt habt, oder aber davon schon einmal gehört oder gelesen habt.
Mein Partner hat bereits im letzten Jahr nach Diagnose, OP und Bestrahlung eine Chemotherapie Ceteg Schema abgeschlossen. Im Januar diesen Jahres beschlossen die Ärzte erneut nochmal 6 Zyklen nach dem Stupp Schema zu machen. Er steht nun kurz vor seinem 5. Zyklus und hat seit ca 6 Wochen einen fast vollständigen Verlust des Kurzzeitgedächtnisses und ist orientierungslos, weiß also plötzlich nicht mehr wo er hin muss, obwohl er die Orte früher problemlos ansteuern konnte. Die MRT‘s sind stabil. Ich habe das Gefühl, dass die Schwierigkeiten mit dem Gedächtnis mit dem Start der neuen Chemotherapie zusammenfallen. Die Ärzte sprechen davon, dass ihnen das ChemoBrain bekannt ist, aber solche massiven Einschränkungen nicht kennen. Sie können sich selbst nicht erklären woran es liegt. Ich habe aber nun schon öfters gelesen, dass in seltenen Fällen Temozolomid auch diese chemotoxizität hervorrufen kann. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder ähnliches schon einmal gelesen?

Vielen Dank!
Charlotte
Charlotte 1

 

Antworten nur für eingeloggte Benutzer sichtbar
Nur angemeldete Nutzer können die Antworten auf diesen Beitrag sehen. Bitte loggen Sie sich ein oder melden Sie sich mit einem neuen Account an.
 

 

NACH OBEN