www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Letzte Ausweg Therapien

Letzte Ausweg Therapien
Pinktiger
07.09.2021 20:41:48
Hallo liebes Forum,

Kurz zur Vorgeschichte: Meine Mutter wurde im März diesen Jahres operiert und der Tumor (Glioblastom) vollständig entfernt. Darauf folgten Bestrahlung und Chemo mit Temodal. Bei dem ersten Kontroll-MRT im Juni konnte kein Tumorwachstum festgestellt werden. Mittlerweile hatte sie den 3 Turnus Erhaltungschemo durch. Die Chemo hat sie zuletzt nicht sonderlich gut vertragen da sie ziemlich abgebaut hat und keinen Appetit und nichts mehr getrunken hat. Am 17.09 wäre das nächste Kontroll-MRT gewesen. Doch am vergangenen Wochenende kam es plötzlich zum kompletten Sprachausfall. Das MRT in der Notaufnahme bestätigte: Schlaganfall. Doch heute teilten uns die Ärzte die nächste schlimme Nachricht mit: der Tumor ist wieder gewachsen und hat sich ebenfalls schon ins Sprachzentrum eingewachsen. OP scheint damit erfolglos und auch keine weitere Behandlungsmöglichkeit.

Damit kann ich nicht umgehen!!! Ich möchte mich nicht mit dem Standardweg abfinden und sie jetzt aufgeben. Auch wenn uns das geraten wird. Sie hat so viel durch gemacht und muss doch belohnt werden!!

Ich bitte daher darum ob ihr mir vielleicht noch Therapie Möglichkeiten aufführen könntet die wir noch versuchen könnten? Allerdings ist ihr allgemein Zustand nicht so gut weshalb eine andere Chemo etc. rausfallen würden.
Mir geht es so schlecht.
Pinktiger
lini90
07.09.2021 22:09:32
Hier im Forum hatte doch kürzlich mal jemand was zur Forschung bezüglich CBD, also Cannabidiol, zur Behandlung von Glioblastomen gepostet. Allerdings gibt es in Deutschland wohl noch kein hochreines Präparat, irgendwas stinknormales aus dem Handel soll man nicht nehmen. Aber ich glaube, wenn ich an eurer Stelle wäre, würde ich mich damit mal befassen.

Viel Kraft euch!
lini90
Pinktiger
08.09.2021 07:00:20
Danke! Leider soll das CBD/THC ja nur in Kombination mit der Chemo wirken, wenn ich das richtig verstanden habe. Und gerade die soll ja nicht mehr von meiner Mutter genommen werden ..
Pinktiger
rawa
08.09.2021 08:05:17
Hallo Pinktiger,

es gibt keinen Beweis, es wurden aber auch bis jetzt kaum Studien durchgeführt.

Die sehr kleinen Studien haben meistens nur 10-20 Patienten betrachtet, aber die Ergebnisse waren gut. Mein Vater nimmt hochdosiertes CBD seit 1 1/2 Jahren, Standardtherapie wurde im Januar 2021 beendet, das MRT vom Januar zeigte dennoch ein Wachstum an. Die Ärzte sagten uns noch, machen wir in 2 Monaten wieder ein MRT und danach eine neue Chemo mit einem anderen Präparat.
Allerdings gab es seit Januar kein Wachstum mehr. Das letze MRT war erst letze Woche.
rawa
Pinktiger
08.09.2021 14:52:02
@rawa, vielen Dank für deine Nachricht. Und zwischen den MRTs erfolgte keine weitere Behandlung außer die Einnahme von CBD?
Pinktiger
rawa
08.09.2021 16:24:06
Nur CBD und das COC-Protokoll
rawa
Mioleta
10.09.2021 08:39:37
@rawa: Darf ich fragen welches CBD Präparat dein Vater nimmt?
Mioleta
NACH OBEN