www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Methadon hilfreich gegen Gliobastom

Methadon hilfreich gegen Gliobastom
Mac
10.08.2017 22:53:38Neu
Hallo, meiner Mutter wurde ein multifokaler Hirntumor diagnostiziert.
Die Ärzte haben keine Erfahrungen damit, was mich beunruhigt. Sie wollen in 3 Wochen die volle Strahentherapie absolvieren. Ist das Sinnvoll und hilfreich?
Könnte man Methadon zusätzlich anwenden?
Vielen Dank
Mac
AntonS
11.08.2017 18:07:02Neu
Wenn die Ärzte keine Erfahrung haben, würde ich mir eine zweitmeinung in einer spezialisierten Klinik einholen.

Ggf. Ist mehr als nur Bestrahlung möglich. Dazu müsste man aber eine genauere Diagnose haben.

Ob Methadon in diesem konkreten Fall helfen kann oder sicher versagt, weiß niemand. Es wird in letzter Zeit oft Methadon als Wirkverstärker einer Chemothera als individueller Heilversuch eingesetzt. Es gibt viele positive Berichte. Aber daraus lässt sich leider nicht schließen, dass es auch anderen Patienten hilft.
AntonS
TabeaK
11.08.2017 18:57:28Neu
Meine Mama hatte auch einen multifokalen Tumor (AstroIII/Glio IV).

Die Standardtherapie aendert sich nicht, wenn ein Tumor multifokal ist. Es gibt - je nach Histobefund - immer kombinierte Radio-chemo und folgende Chemo. Bei der Bestrahlung meiner Mutter wurden die verschiedenen Areale des Tumors so gut es geht bestrahlt - operabel sind multiokale Tumore in der Regel ja nicht. Bei meiner Mama hat die Standardtherapie den Tumor knapp 5 Monate aufhalten koennen.

Ob ihr Methadon zur Chemo nehmen wollt muesst ihr entscheiden - die Wirkung ist nicht belegt.

Es ist leider so, das multifokale Tumore eine noch schlechtere Prognose haben als Hirntumore allgemein - ich nehme hier an, dass Eure Diagnose ein boesartiger Tumor ist, also Grad III oder IV.
TabeaK
NACH OBEN