www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: ### Mitmachaktion zugunsten der Deutschen Hirntumorhilfe

### Mitmachaktion zugunsten der Deutschen Hirntumorhilfe
Darkside
19.08.2019 21:10:26
Liebe Forumteilnehmer,

ich bin auf der Suche nach Unterstützern für eine geplante Mitmachaktion am 26.04.2020 in Leipzig. Daher würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr Euch kurz Zeit nehmt, diesen Eintrag lest und mir idealerweise ein Feedback geben würdet; im Falle Eurer Unterstützung dann auch Eure Mailadresse mittels einer PN schickt [ Privatnachricht siehe https://forum.hirntumorhilfe.de/nachrichten/neue-nachricht.html?user=11593 ].

Diagnose Hirntumor. Eine Diagnose, die das bisherige Leben komplett auf den Kopf stellt. Sowohl die Betroffenen selbst als auch Familienangehörige und Freunde werden aus der Bahn geworfen, sind sprachlos, fühlen sich hilflos und machtlos.

Erste Adressen für die unmittelbare Hilfe sind selbstverständlich Ärzte und Kliniken. Diese Hilfen sind natürlich die wichtigsten, aber längst nicht ausreichend. Daher wurde vor gut 20 Jahren die Deutsche Hirntumorhilfe ins Leben gerufen, die allen Betroffenen bestmöglich und individuell ihre Hilfe anbietet und zudem die Forschung unterstützen möchte.

Eines dieser Hilfsangebote sind die zwei Mal jährlich stattfindenden Hirntumorinformationstage, der nächste findet in Kürze in Würzburg statt. Hier können sich Betroffene, Angehörige und Freunde über die Diagnose Hirntumor aktuell informieren, sich gegenseitig austauschen, unterstützen und natürlich Kraft und Mut zusprechen.

Die Deutsche Hirntumorhilfe ist ein gemeinnütziger, unabhängiger Verein, der sich frei von Pharmasponsoring und ohne staatliche Unterstützung finanziert und stattdessen auf Spenden und ehrenamtliche Unterstützung angewiesen ist.

Spenden können im Prinzip von jedermann jederzeit mit geringem Aufwand geleistet werden. Aber wer tut dies, wenn er nicht mit dem Thema Hirntumor direkt oder indirekt in Berührung kommt? Um genau diese Menschen aufzurütteln und auf das Thema Hirntumor aufmerksam zu machen, wollen wir in die Öffentlichkeit gehen und mit unserer Mitmachaktion Menschen animieren, mitzuhelfen.

Was ist geplant?

Im Rahmen des Leipziger Marathons sollen möglichst viele LäuferInnen und WalkerInnen die verschiedenen Strecken von 4 KM bis Marathon in Angriff nehmen. Daneben ist ein Informationsstand geplant und eine Spendensammelaktion, selbstverständlich alles mit dem Veranstalter abgestimmt.

Was sind die Ziele dieser Mitmachaktion?

1. Die Öffentlichkeit auf das Thema Hirntumor aufmerksam machen
2. Allen zeigen, dass Sport auch mit Hirntumor möglich ist
3. Die tolle Arbeit der Hirntumorhilfe durch unsere Spendenaktion unterstützen

Wodurch wollen wir diese Ziele erreichen?

1. Durch zahlreiche Teilnahmen in den verschiedenen Wettbewerben
beim Leipziger Marathon am 26.04.2020.
2. Durch einen Informationsstand im Rahmen der Marathonmesse
3. Durch PR/Ö auf möglichst vielen Kanälen
4. Durch eine möglichst große Fangemeinde am Rande der Strecke im
Leipziger Zentrum

Wenn ich Euer Interesse geweckt haben sollte, bitte wie oben beschrieben eine PN [ Privatnachricht siehe https://forum.hirntumorhilfe.de/nachrichten/neue-nachricht.html?user=11593 ] an mich schicken. Demnächst würde ich dann per E-Mail mit allen Interessenten den Kontakt pflegen und weitere Details veröffentlichen.

Zum Abschluss noch ein offenes Wort: Ich freue mich über wirklich jede Unterstützung. Es sollten sich wirklich alle angesprochen fühlen, die Energie haben sich neben der Erkrankung hier zu kümmern. Der Sport steht überhaupt nicht im Vordergrund (schon gar nicht der Marathon). Der Sport dient lediglich als „Transportmittel“ der Informationen und ist gleichzeitig eine gute Plattform für eine Spendenaktion. Egal wie Ihr unterstützen könnt und wollt, ich nehme wirklich jede Hilfe sehr, sehr gerne an.

Und die, die nicht helfen können, denen drücken wir alle die Daumen und diese ganz, ganz fest!

Darkside alias Stefan Dunkel
Darkside
Toffifee
22.08.2019 18:33:16
Hallo Darkside,
Tolle Idee! Verdient unbedingt Unterstützung! Sonnige Grüße von LB nach BB. Mein letzter Marathon liegt ewig zurück. 1998 HH sicher und dann evtl noch ´99 und 2000. Danach gab´s Prioritätenverschiebungen und der Sport kam wohl etwas zu kurz. Da kreisen die Gedanken: wegen 4 km bis Leipzig und zurück lohnt kaum. Andererseits schaffe ich überhaupt noch die 42,195?
Mal schauen.
Bis später Willi
Toffifee
Darkside
23.08.2019 10:53:45
Hallo Toffifee,
schön, dass Du Dich meldest. Zwischen den 4 und den 41,195 KM liegen ja auch noch die 10 und 21,1 KM. Würde mich sehr freuen, wenn Du dabei wärst. Auf welche Weise auch immer.
Darkside
Darkside
Hopehelp
28.08.2019 16:33:13
Hallo Stefan,

Unterstützung durch die Teilnahme von
2-3 Teinehmer/innen am
Leipziger Marathon
bzw. 10km oder 21,1 km
am
26.April 2020.

Zur weiteren Abstimmung setze ich mich mit dir
über PN/E-Mail in Verbindung.

Alles Gute.

Herzliche Grüsse
Hopehelp
Hopehelp
BlueGene
12.02.2020 16:07:11Neu
Ich bin dabei...
BlueGene
Toffifee
13.02.2020 00:13:21Neu
Bin raus.
Ich hatte schon am 10. Febr geschrieben dass ich Trainingsrückstand habe. Da rutschte ich aber auch vom Thema ab, und es wurde gelöscht, ist ok.
Toffifee
KaSy
13.02.2020 09:22:36Neu
Hey, Toffifee,
Du kannst doch trotzdem nach Leipzig kommen und den Läufern "zujubeln", oder ?
KaSy
Mego13
13.02.2020 09:28:50Neu
Lieber Stefan,

Danke Dir, dass Du Dich hier so stark engagierst. Ich werde euch allen aus der Ferne zujubeln. Leider ist für mich der Weg nach Leipzig (noch) zu weit. Im Ruhrgebiet gibt es auch einen tollen Herbstlauf, der bisher für Benefizaktionen immer sehr offen war. Wenn Du Interesse, Zeit und Nerven hast, schreib mir gerne eine PN.

LG
Mego
Mego13
der Meister
13.02.2020 10:21:08Neu
Hallo Stefan,
wir hatten schon geschrieben, aber mir ist das alles zu viel an Menschenmenge und Geräusche. Eine Unterstützung also leider nur aus der Ferne.
Auch ich finde es super, dass Du Dich hier einsetzt.
Evtl. bin ich bei einer anderen Veranstaltung dabei.


Liebe Grüße Klaus
der Meister
Darkside
13.02.2020 13:49:51Neu
Hallo an alle,
wir haben jetzt am 26.4. in Leipzig "gigantische" 141 Unterstützer vor Ort; davon 102 aktive LäuferInnen, WalkerInnen und Inlinerinnen. Ich hatte mal auf insgesamt 75 Unterstützer "gehofft". Wir sind über die vielen TeilnehmerInnen einfach nur begeistert!!
Wer nicht dabei sein kann darf uns natürlich sehr gerne auch aus der Ferne unterstützen, z.B.:
- Spenden organisieren auf das Spendenkonto der DHH mit dem
Stichwort: LM 2020
- Kontakte knüpfen (örtliche und überregionale Medien), wenn jemand
da helfen kann, bitte eine PN an mich
- Kontaktweitergabe an andere Sportveranstalter = Netzwerke knüpfen
(@Mego: wir mailen dazu mal in den nächsten Wochen)
- Wer unser Laufshirt auch nutzen will: Nach dem 26.4.2020 können nicht
weiter genutzte Shirts gegen eine Spende erworben und beim Sport oder
anderen Aktivitäten genutzt werden
- Auf FB wird es auch noch im April Infos geben, diese dann möglichst mit
vielen Leuten teilen
- …. : jeder darf sich auch gerne kreativ mit eigenen Ideen an mich
wenden, PN mit Mailadresse und ich antworte (auch wenn es im
Moment aufgrund der Orga ein wenig dauern kann
Freue mich auf Eure Nachrichten, Stefan/Darkside
Darkside
Toffifee
13.02.2020 23:38:52Neu
Liebe KaSy, lieber Stefan alle
ich wäre gern gekommen, besonders da L von LB nur einen Buchstaben weg ist, aber in km sind es hunderte, und dann zurück und das ganze mit den Öffentlichen.
Außerdem widersprechen sich Erst- und Zweitmeinung total: unbedingt operieren oder aber ästhetischer Pipifax. So und bei so einem Lauf geht man schon an seine Grenzen und muss sich überwinden durchzuhalten. Das heißt wo ist die Grenze zwischen sportlicher Ambition, Zähne zusammenbeißen und durchhalten oder etwa ein dämlicher epileptischer Anfall. Falls das passiert sagt jeder: Du hast eindeutig überzogen, überreizt
Das Trainings Feeling, die Rückmeldung vom Körper fehlen zur Zeit. Ein 150m Sprint um den Bus zu kriegen, reicht nicht.
Als erstes steht irgendwann ein 10km Lauf an.

@Mego
wann und wo wäre ein Herbstlauf?

Liebe Grüße bis dann
Willi
Toffifee
Toffifee
15.02.2020 11:12:36Neu
Hilfe! Ich fühle mich wie Papierschnipsel im Wind!
Ja, KaSy Du hast recht. Zumindest neben der Strecke die Läufer anfeuern wäre eine gute, lobenswerte Tat.
Stefan, Du hast auch recht: Unter Marathon und HM gibt es noch andere Streckenlängen oder Walking. Außerdem der helle Wahnsinn wie viele Du motivieren konntest mitzumachen. Vom TFF waren wir nur jeweils 15 - 40 Leute zu einem Marathon gefahren.
Ich habe nochmal alle Einträge und PNs gelesen bezüglich des Leipzig Events. Gestern bekam ich zusätzlich einen Ferienkurs rein, draußen scheint wunderbar die Sonne. Da könnte ich ja einen Städte Kurztrip machen. Frau und Tochter haben abgelehnt. Die mögen eher Elsaß, Jura, Schwarzwald oder Bodensee als Reiseziel.
Anfang März bin ich beim Neurologen: OP? ja/nein; Polyneuropathie: Ist da was? Eine anständige Strecke laufen, geht das? Schilddrüsenunterfunktion: besteht Handlungsbedarf?
Meinen Verdacht daß ich zuviel Leva kriege, hat die Hausärztin negiert: 34,1 ist in 2 - 45 drin.
Wo kann ich einfach nachlesen was die Werte für Monozyten rel., Eosinophile Gran sowie Thyreotropin bedeuten?

Euch allen ein schönes Wochenende
Willi
Toffifee
NACH OBEN