www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Onkologen, die CoC begleiten

Onkologen, die CoC begleiten
EU16
22.02.2021 15:19:02Neu
Liebe Nutzer und Nutzerinnen dieses Forums,

wir haben seit einigen Tagen in der Familie die Diagnose Glioblastom Grad IV.
OP erfolgt, vollständige Resektion, MGMT Marker ist noch nicht bekannt.
Ich habe mich hier bereits viel belesen, toll dass es dieses Forum gibt.

Ich durchdenke gerade das Thema CoC, worüber es hier bereits viele Diskussionen gibt. Was mir noch nicht beantwortet werden konnte:

Wie finde ich Onkologen, die die Anwendung des CoC Protokolls mittragen, d.h. in Ergänzung zum Standardschema den Patienten überwachen, kontrollieren wie auch immer man das nennen mag?

Der Strahlentherapeut hat mir schon mitgeteilt, dass dieser keine anderen Therapieansätze als STUPP anbieten kann. Ist es dann überhaupt möglich, eine komplementäre Methode zu nutzen oder müssen wir uns ein anderes Strahlenzentrum suchen, was dafür offen ist?

Ich danke vielmals für die Beantwortung oder den Verweis auf einen Thread.

Vg Ellen
EU16
Minimo
23.02.2021 07:42:19Neu
Liebe Ellen,

habt ihr schon mit Eurem Onkologen gesprochen? Unser Onkologe war sofort offen dafür und meinte, dass man alles versuchen sollte, was helfen könnte.
Ich glaube, dass es gar nicht so schwer ist für diese Behandlung einen Arzt zu finden. Die Ärzte wissen doch, dass es unter der Standardtherapie fast immer zum Rezidiv kommt und es ist ihnen wahrscheinlich ganz recht, wenn man diese Möglichkeit vorschlägt.
Falls Euer Onkologe die Therapie nicht unterstützt, würde ich sämtliche Onkologen in der näheren (und weiteren) Umgebung kontaktieren.

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Minimo
Minimo
23.02.2021 08:00:53Neu
Vermutlich kann das auch über einen Allgemeinmediziner laufen. Es geht ja nur darum, dass der Erkrankte überwacht wird, d. h. dass die Blutwerte regelmäßig überprüft werden. Die Medikamente werden ja von der Care Oncology Clinic verschrieben bzw. können auch übersendet werden.
Minimo
EU16
23.02.2021 11:52:58Neu
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Wir haben eine Onkologin, schon etwas älter und auf dem Land ansässig.
Mein Vater war in der Vergangenheit nicht immer zufrieden.
Das Theme Hirntumor und neue Therapieformen traue ich eher den Ärzten aus den großen Kliniken zu. Von daher fragte ich, wie man diese überhaupt findet. In den Kliniken anrufen? Der Strahlendoktor verwies uns ja bereits für die Chemo an den betreuenden Onkologen. Wenn wir aber diesen „alten“ nicht wollen, muss er uns doch sicher einen vermitteln können.
EU16
EU16
23.02.2021 11:53:25Neu
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Wir haben eine Onkologin, schon etwas älter und auf dem Land ansässig.
Mein Vater war in der Vergangenheit nicht immer zufrieden.
Das Theme Hirntumor und neue Therapieformen traue ich eher den Ärzten aus den großen Kliniken zu. Von daher fragte ich, wie man diese überhaupt findet. In den Kliniken anrufen? Der Strahlendoktor verwies uns ja bereits für die Chemo an den betreuenden Onkologen. Wenn wir aber diesen „alten“ nicht wollen, muss er uns doch sicher einen vermitteln können.

Danke schon einmal.
EU16
Minimo
23.02.2021 12:39:48Neu
Ich denke, dass Du die Arztsuche selbst in die Hand nehmen musst.
Man wird Dir sicher auch einen anderen Onkologen nennen können, aber ob dieser die Therapie der COC unterstützt, wirst Du wohl selbst herausfinden müssen. Die Therapie findet in Deutschland noch viel zu selten statt. Die meisten Ärzte kennen diese nicht. Du musst den jeweiligen Arzt über die Behandlung informieren und dann wirst Du sehen, ob er Euch dabei begleitet.

Die Ärzte in den Kliniken bieten nur die Standardtherapie oder evtl. eine eigene Studie an. Ich würde von dort keine allzu große Hilfestellung in Bezug auf COC erwarten.
Minimo
NACH OBEN