www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Pseudoprogress oder Rezidiv

Pseudoprogress oder Rezidiv
Berk
11.08.2017 22:23:24Neu
Hallo Zusammen,

ich hatte heute mein zweites MRT Termin nach der OP 10.2016. In der ersten MRT, nach Bestrahlung, im April 2017 war noch alles in Ordnung. Jetzt bei der zweiten sieht man ein ca.1cm großes kontrastmittel anreicherndes Gewebe. Der Arzt konnte mir nicht sagen ob es ein Rezidiv oder ein Pseudoprogression ist. Aber kommt so eine Pseudoprogression nicht nur in den ersten 3 Monaten nach Strahlentherapie vor ? Bei mir sind es jetzt schon 7 Monate nach Strahlentherapie. Bin im 7 Zyklus Temodal. Aber verursacht Temodal auch ein Pseudoprogress?
Und kommt bei Protonenbestrahlung eine Strahlennekrose vor ? Gibt es jemanden der so eine Erfahrung gemacht hat ? Danke und lg Berk
Berk
lavie
12.08.2017 11:05:13Neu
Ich denke Nekrose kann immer vorkommen, bei mir zeigte sie sich auch erst 4 Monate nach Bestrahlung. Auch Pseudoprogression kann länger als 3 Monate auftreten, genau kann man das nur mit einer OP feststellen, was es ist. Ich würde an deiner Stelle auf keinen Fall eine weitere Bestrahlung machen falls es dir vorgeschlagen wird.
lavie
Berk
12.08.2017 11:35:04Neu
Danke für die Info lavie
Berk
Stek
12.08.2017 12:32:47Neu
Hallo Berk,
Auch nach mehr als 3 Monaten kann sowas vorkommen.
Teilweise bis 20 Jahre sind dokumentiert,v.a.nach Bestrahlung.
Mit dem TMZ halte ich auch für relativ möglich.
Das habe ich vor etwas längerer Zeit mitbekommen.
Denke wenn du genauere Recherche betreibst,könntest du vielleicht fündig werden.
Hast du keine Möglichket für ein FET-PET?Möglicherweise FZJ.
Das könnte erste Anhaltspunkte geben "wohin der Hase läuft".
Stek
Berk
12.08.2017 12:43:32Neu
Hallo Stek, danke für den Hinweis.
Werde am Montag genauer nach PET fragen.
Berk
Stek
12.08.2017 13:23:01Neu
Hallo Berk,
ein FET-PET ist aussagekräftiger als ein normales.
Am besten mit den Ärzten besprechen.
Stek
NACH OBEN