www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Rückbildung Nekrosen - was kommt danach?

Rückbildung Nekrosen - was kommt danach?
NEDAGIRL
01.12.2019 17:19:58Neu
Ausgangssituation wäre:
Nekrose bildet sich am Rand einer ehemals resektierten Nekrose. Zunächst über einen Zeitraum von 8 Monaten progressiv von wenigen mm auf 1,6 cm. Nach 10 Monaten ist eine minimale Regression auf 14 mm zu erkennen also besteht die Hoffnung, dass sich diese Neubildung komplett zurückbildet. Was bleibt an dieser Stelle? Narbe? Bildet sich neues Gewebe? Und kann diese Rückbildung den Körper Schwächen bis zum vollständigen Verschwinden?
NEDAGIRL
Prof. Mursch
01.12.2019 18:42:54Neu
Es wird das zerfallene Gewebe weitgehend von Fresszellen abgebaut. Da eine Nekrose oft raumfordernd war, dehnt sich das umliegende Gewebe wieder etwas aus. Der Rest bleibt als liquorgefüllte Höhle ("Zyste")

Prof. Dr. med. Kay Mursch
Neurochirurg
Zentralklinik Bad Berka
Prof. Mursch
NEDAGIRL
03.12.2019 05:41:54Neu
Haben Sie besten Dank, Prof. Mursch. Das ergibt ein verständliches Bild.
NEDAGIRL
NACH OBEN