www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Schaden an linken Auge nach OP

Schaden an linken Auge nach OP
naddl
10.10.2017 13:33:29Neu
Hallo Zusammen,
Ich hatte vor zwei Wochen meine Rezidiv OP.
Logisch, dass mit noch der Schädel brummt. Aber mfg linkes Auge funktioniert noch immer nicht richtig (schielen, Doppelbilder). Die Ärzte sagen, der sinus cavanosus wäre wohl noch"beleidigt" und von der OP noch geschwächt.... Keiner kann mir sagen, ob das wieder wird und wie lange das dauert.
Hat jemand Erfahrungen? Zu welchem Arzt geh ich als nächstes? (Der Augenarzt kann mir auch nicht wirklich was sagen) . Wie lange kann sowas dauern? Was kann ich tun?
Bin vielleicht zu ungeduldig, aber das macht mich so unruhig, nichts tun zu können

Daaaaannnnkkkeeeee
naddl
Pedi
10.10.2017 15:25:26Neu
Hallo naddl,
ich hatte ein Meningeom am Keilbeinflügel, dicht am rechten Sehnerv. Der Tumor wurde am 08.06. entfernt. Hatte dann Doppelbilder seitdem,
Nun sind sie fast weg, Der Neurochirurg meinte sie gehen nach 2-3 Wochen weg, dann sagte er ch soll weiterhin geduldig sein, auch wenn sie nach 6 Wochen noch nicht weg sind. Es kann tatsächlich Dir kein Arzt sagen, wann sie wieder weggehen.

Ich bin nach 1 Woche Krankenhaus gleich zum Augenarzt gegangen, genau gesagt zur Orthoptistin. Eine Woche später fing ich mit einer Prismafolie für meine Brille an. Alle 4-6 Wochen wurden meine Augen getestet und die Prismafolie angepaßt. Das Sehen wurde immer besser.

Meine Neurologin meinte noch, fahren sie weg, machen Sie Urlaub.
Gab mit ein Attest für die Krankenkasse. Denke dies hat auch geholfen.
Habe in der Zeit meine Augen geschont. Kein Buch gelesen, nur Hörbücher. Wenig im Internet geschaut etc.

Drücke Dir die Daumen!
LG
Petra
Pedi
Efeu
10.10.2017 16:43:56Neu
Hallo Nadl,

ich kann die Erfahrungen von Pedi bestätigen. Auch mein Sehnerv wurde bei der OP beschädigt, ein halbes Jahr konnte ich das Lid nicht bewegen, das Auge musste abgedeckt sein. Dann, innerhalb von 2 Tagen, kam der Lidschluss so weit wieder, dass ich zum Orthoptisten gehen konnte, ein Brille mir Prismenfolie bekam. Nach 5 Monaten eine starke Verbesserung, von 30 Schieldioptrinen auf 15. Wir haben nochmal 7 Monate gewartet, dann liess ich eine Schieloperation machen, seitdem brauche ich keine Sehhilfe mehr, ein kleiner Schielwinkel ist im äussersten Blickfeld, damit kann ich leben.
Bereits vor der OP sage mein NC: Nerven brauchen MINDESTENS ein Jahr, um sich zu erholen, manche auch länger.
Also Geduld, und lass dich eine Prismenbrille machen, das trainiert den Augenmuskel optimal und du kannst wieder besser sehen. Und geh unbedingt zu einem Spezialisten!

Liebe Grüsse,
Efeu
Efeu
KaSy
10.10.2017 17:37:43Neu
Liebe naddl,
ich hatte mir für die postoperative AHB eine Reha-Klink gesucht, wo auch Augenprobleme (wie z.B. Doppelbilder) behandelt werden. Das war in Wolletzsee/Angermünde. (Beelitz tut es auch.) Einmal in der Woche war eine Optometristin in der Klinik, die sich sehr viel Zeit nahm und Prismenbrillen (nah/fern) anfertigte, bei Bedarf auch änderte.
Diese Optometristin ist in Berlin tätig.
KaSy
KaSy
NACH OBEN