www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Sehstörungen

Sehstörungen
Sonne11
10.01.2018 16:23:36Neu
Hallo zusammen
Habe ein kleines Meningeom 1.1 x 1.1 x 1.2 an der Konvexität links frontal. Der Neurochirurg empfiehlt eine nicht dringliche operative Entfernung wegen meines noch eher jungen Alters. Ich habe mich aber für abwarten entschieden. Heute Morgen hatte ich jedoch plötzlich Sehstörungen (Blitze, eingeschränktes Sehfeld), die aber nach 40 Minuten von alleine wieder verschwunden sind.
Es beunruhigt mich doch etwas und ich frage mich ob es einem Zusammenhang mit dem Meningeom haben könnte? Kennt das jemand?
Sonne11
Prof. Mursch
10.01.2018 20:30:26Neu
Das würde auf den ersten Blick nicht passen, sollte aber (eher dringlich) neurologisch und augenärztlich abgeklärt werden.

Prof. Dr. med. Kay Mursch
Neurochirurg
Zentralklinik Bad Berka
Prof. Mursch
Heiwe
12.01.2018 22:56:32Neu
Hallo Sonne11,
ja ich hatte die gleichen Sehstörungen, aber mir konnte damit niemand weiterhelfen. Ich habe es augenärztlich und neurologisch abklären lassen. Vor 5 Jahren wurde ein Falxmeningeom rechts parieto-occipital etwas größer (1,5 cm sagittaler Durchmesser) wie deines festgestellt. Ich hatte zunehmend diese Sehstörungen vor allem bei Arbeiten die mit Kopf nach unten beugen oder runter bücken zu tun hatten (z.B. Wäsche sortieren für die Waschmaschine). Die Blitze traten plötzlich auf und hielten ca. 20-45 Minuten an. Kamen dann immer häufiger. Letztes Jahr im Mai war der Tumor auf 2,9 cm sagittalem Durchmesser angewachsen und musste, da er auf den Sehnerv und das Gehirn drückte, entfernt werden. Vor der OP wurde das Gesichtsfeld kontrolliert und ein linksseitiger Ausfall festgestellt. Die OP ist gut verlaufen, Tumor konnte restlos entfernt werden, habe mich schnell erholt, leider habe ich aber die Gesichtsfeldeinschränkung (Partielle homonyme Quadrantenanopsie nach links oben) zurück behalten, die sich in den ersten drei Monaten nach der OP zwar etwas gebessert hat, aber seither tut sich nichts. Ich darf aus augenärztlicher Sicht auch z.Zt. kein Auto fahren!!! Seither sind diese Blitze aber nicht mehr aufgetreten.
Heiwe
Xelya
16.01.2018 09:43:14Neu
Hallo Sonne,

wegen der Sehstörungen bitte unbedingt zum Augenarzt gehen. Mein Tumor wird aufgrund von Sehstörungen entdeckt als Zufallsbefund, denn die Sehstörungen hatten eine andere Ursache (bei mir war es ein erhöhter Hirndruck, der erkannt wurde daran, dass die Eintrittstelle des Sehnerven ins Auge angeschwollen war).

Damals war die Aussage des Augenarztes "wenn Sie Blitze sehen, unbedingt DIREKT zum Augenarzt oder in die Augenklinik".

Alles Gute für Dich!
Xelya
Xelya
NACH OBEN