www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Strahlentherapie Glioblastom

Strahlentherapie Glioblastom
Marcel Stein
02.02.2001 19:05:35
Meinem Vater bekam nach seiner Operation eine Strahlentherapie empfohlen. Beim Aufklärungsgespräch erzählte die Ärztin, dass die Haare ausfallen und nicht wieder wachsen. Andererseits soll sich die Kopfhaut braun färben. Stimmt dies wirklich? So schlimm es sich anhörte, ein anderer Fakt verunsicherte uns mehr. Eingestellt hatten wir uns auf eine 6wöchige Strahlentherapie, aber nun soll nur 3 Wochen bestrahlt werden, dafür 2 mal am Tag. Ist dies neuer Stanndard oder effektiver. Die Ärztin antwortet: "Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht. Punkt!" Wie wird ein Glioblastom heute bestrahlt?
Marcel Stein
Frank[a]
04.02.2001 15:14:03
Ich habe auch einen Glioblastom und habe die Stahlentherapie bereits hinter mir gebracht, insgesamt 37 x auf 3 Zyklen verteilt.
gegen enden des 1. Zyklus bzw genen Anfang des 2. Zyklus gigen mir im dem Bestrahlungsfeld und auf der Gegenseite (Gegefeld) die Haare aus. Nach der Bestrahlung sind sie aber fast vollständig wiedergekommen. Man sieht es im Alltag nicht. Sonstige Nebewirkungen sind abgesehen vom Strahlenkarter (müdigkeit) nicht aufgetreten. Ein Tip: Legt die Bestralhungszeit möglichst spät am Tag (16-18 Uhr), dann tritt die Müdigkeit gegen abend ein, und am mächsten Morgen ist man wieder fitt.
Frank[a]
Andrea[a]
06.02.2001 13:58:55
Lieber Marcel,
meine Mutter (Glioblastom) bekam in Trier leider auch erzählt, dass die Haare höchstwahrscheinlich nach der Bestrahlung nicht mehr kommen. Dies ist aber Quatsch. Sie ist 64 Jahre und ihre Haare kommen gerade in alter Fülle und Form wieder. Aus der Mailingliste weiß ich, dass es manchmal vorkommt das die neuen Haare eine andere Farbe oder Form h haben können. Aber sie kommen wieder, es dauert nur ...bei meiner Mutter kam der erste Flaum aber bereits 3 Monate nach Bestrahlung. Sie bekam 6 Wochen lang tägl. eine, insgesamt 60 Gray.Von der 2x tägl. Bestrahlung habe ich auch schon in der Mailingliste gelesen, vielleicht fragst Du da noch mal nach. Die Kopfhaut meiner Mutter war sehr trocken (Babyöl oder Puder kann helfen) aber nicht braun verfärbt.
Grüße Andrea
Andrea[a]
NACH OBEN