www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Temozolomid in Verbindung mit Methadon und Nivolumab

Temozolomid in Verbindung mit Methadon und Nivolumab
Sanny
20.04.2017 17:35:01Neu
Hallo, mein Freund ist mit 35 an einem Glioblastom erkrankt. Aktuell geht es gut.
Aktuelle Therapie:
Temozolomid im 3Zyklus 5/28 300mg und Zofran wegen Übelkeit
+Therapie mit Nivolumab 14-tägig als Infusion
+Einnahme von Weihrauch prophylaktisch 2x 3x400mg
+Naturheilsachen von der Heilpraktikerin

Mein Freund und ich würden gerne Methadon mit zum Temodal einnehmen. Hat jemand Erfahrung, ob es sich verträgt mit Nivolumab oder ob die Wirkung vom einen oder anderen aufgehoben wird?

Für Antworten bin ich dankbar

Herzliche Grüße
Sandra
Sanny
TabeaK
20.04.2017 17:52:36Neu
Hallo Sandra,
bekommt ihr Nivolumab im Rahmen einer Studie? Wieviele Infusionen sind geplant/haben stattgefunden?

Es gibt keinerlei klinische Daten zur Kombo von Nivo & Methadon.
TabeaK
Sanny
20.04.2017 18:02:20Neu
Hallo Tabea,

Nein keine Studie, in der ist mein Freund nicht mehr reingekommen, weil schon mit stupp angefangen war. Sein onkologe hat ihm das nicht erzählt. Wir wohnen bei Hannover und behandelt wird er in Darmstadt.
Ich weiß, dass es noch nix in Verbindung gibt, aber ich dachte wenn Methadon das Nivolumab nicht behindert und umgekehrt, dann sollte es gehen. Umso mehr wird dem Tumor zugesetzt, so mein Gedanke. Wenn mein Freund schon weiter temodal nimmt und methadon es unterstützt in seiner wirkungsweise , dachte ich kann es nur gut sein. Ich hoffe das es mir irgend wer beantworten kann oder andere Möglichkeiten gibt. Lg Sandra
Sanny
TabeaK
20.04.2017 21:11:02Neu
Es gibt hierzu keine publizierten Daten, daher wird Dir diese Frage keiner beantworten koennen. Wechselwirkungen sind nicht untersucht oder vorhersehbar.

Methadon - wenn es denn wirken sollte - setzt an den Opioidrezeptoren der Tumorzellen an - oder ggf. allen anderen Zellen, die diese Rezeptoren tragen.

Nivolumab bindet einen negativen Regulator auf T Zellen, um diese aktiver zu machen damit Sie die Tumorzellen zerstoeren koennen.
TabeaK
Anjürg
21.04.2017 20:02:19Neu
Auf alle Fälle gibt es Wechselwirkungen zwischen Methadon und Weihrauch. Die beiden Dinge sollten nicht gleichzeitig eingenommen werden.
Anjürg
Justina
22.04.2017 11:51:55Neu
Hallo Sanny,

wie verträgt er das Nivolumab? Wieviele Infusionen hat er schon?
Vor kurzer Zeit hat man es noch gar nicht so früh gegeben. Finde es spannend, dass Ärzte damit beginnen. Von daher wird es wahrscheinlich noch gar nicht viele Erfahrungen geben, wie es sich mit Methadon verträgt.
Methadon wird bislang nur im Zusammenhang mit "Chemo", also Temodal, beobachtet.
Wichtig ist immer, dass der Patient selber einverstanden ist.

LG, Justina
Justina
NACH OBEN