www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Übelkeit/Erbrechen nach erster Woche mit Temozolomid?

Übelkeit/Erbrechen nach erster Woche mit Temozolomid?
frieda83
13.03.2017 11:36:50
Ich habe letzte Woche mit Temodal angefangen.250 mg.In der Woche ging es mir gut .Hatte keine Beschwerden.Seit heute ist mir allerdings sehr übel mit teilweise Erbrechen.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht oder kann es von den Weihrauchtabletten kommen?
Lg annett
frieda83
Smarty66
13.03.2017 12:23:29
Hallo Annett,

hast du denn von deinem Doc zur Chemo die Übelkeitstabletten (Odansetron) bekommen? Diese nimmt mein Mann ca. 1 Std. vor der Einnahme von Temodal. Ohne diese Tabletten ist ihm auch schlecht und muß sich dann erbrechen.
Ich denke nicht, daß es von den Weihrauchtabletten kommt :)

Meinem Mann ist allerdings ca. 1-2 Tage nach Ende vom Zyklus auch noch übel (komisch im Magen). Sind wohl noch Nachschwingungen von der Chemo - da nimmt er das Odensatron einfach noch 2 Tage länger. Dann
geht es wieder.

Alles Gute
smarty



*********************************************************************************
Diagnose Glioblastom 7/14 links frontal - seit 11/14 durchgehend Chemo mit Temodal und seit 1/15 Methadon. MRT's sind bis jetzt stabil !
Smarty66
Schwan01
13.03.2017 12:27:52
Hallo Annett,

sprich doch bitte mit deinem behandelnden Arzt, ob du die Chemo, sprich Temodal am Abend nehmen darfst, die Übelkeitstabelette eine Stunden davor.
Du verschläfst sie quasi.
So hat meine Tochter die Chemo vor 3 Jahren und 4 Monaten ganz gut vertragen.
Dieses mal bekommt sie die Chemo in Form der Infusion, sie ist drei Tage in Heidelberg, den ersten Block hat sie gut vertragen,

ich wünsch dir alles Gute, liebe Grüße Schwan01
Schwan01
frieda83
13.03.2017 12:35:50
Hallo,
während dem 1 . Zyklus war mir auch nicht schlecht.da hab ich zoflan bekommen. Und jetzt in der Chemopause mir übel ist ,was ich komisch find.
frieda83
Likiniki
13.03.2017 13:01:57
Das die Übelkeit auch nach den 5 Tagen noch da ist ist nicht selten laut meinem doc. Ich habe für den Fall der Fälle noch ein Medikament bekommen was über die 5 Tage hinaus wirkt bzw. Kann ich auch das Zofran länger nehmen. Beim ersten Zyklus hatte ich das auch genau so, ab dem letzten Tag war mir übel und das hielt noch 3-4 Tage an.

Lg
Likiniki
frieda83
13.03.2017 13:04:08
Danke likiniki für die schnelle Antwort.

Liebgruss
frieda83
Likiniki
13.03.2017 13:19:14
Mir ist noch was eingefallen. Schick dir ne PN.
Likiniki
guenni64
14.04.2017 17:05:32Neu
Achtet darauf dass es sich um das Origanalmedikament Temodal handelt Da soll minderwertiges Generika der indischen Marke Sun und anderen im Umlauf sein.Der Name klingt ähnlich..Sun hatte in den Usa mit minderwertigen Medikamenten Probleme und wurde teilweise gesperrt.https://www.wsj.com/articles/indias-sun-pharmaceutical-gets-fda-warning-1450537679
guenni64
guenni64
14.04.2017 19:22:52Neu
Beim Gehirntumortag in Würzburg meinte der Onkologe die Tabletten auf nüchteren Magen nehmen, und er hat von seiner Erfahrung erzählt , je mehr Nebenwirkungen um so mehr sprach die Chemo bei seinen Patienten an..hoffen wir dass es so ist, Daumen drück..:-) l.g.
guenni64
Aziraphale
19.04.2017 09:02:14Neu
@guenni64 Das kann man nur selbst entscheiden, wenn man Privatpatient ist und auch dort nur, wenn man keine Einschränkung ob der Medis hat. Weil Temodal das zigfache der Generika kostet und der Kassenpatient immer das günstigere Medikament nehmen muss.
Aziraphale
NACH OBEN