www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Wait and see

Wait and see
Aennie
05.05.2018 21:23:47
Gibt es unter euch Betroffene mit Meningeom, die nur unter Beobachtung sind? (Wait and see)
Geht es euch gut damit?
Wie ist die Entwicklung? Gibt es weiterhin Wachstum?
Aennie
flamme111
06.05.2018 16:08:49
Hallo Aennie,
ich war 6 Jahre bei wait-and-see und es ging mir - nachdem ich die Diagnose "verdaut" hatte - recht gut damit. Trotzdem war von Jahr zu Jahr minimales Wachstum da und 2017 habe ich mich dann zur OP entschlossen (Sehnerv etc.wurden vom Tumor belästigt und das Risiko abzuwarten, wurde mir zu groß). Mit meiner Erfahrung Stand heute, würde ich mich früher für eine OP entscheiden. Es ist doch sehr selten, dass das Wachstum völlig stagniert. Aber pauschalieren kann man es nicht.
Dir alles Gute.
Flamme
flamme111
Aennie
06.05.2018 17:47:45
Danke für deine Antwort.
Geht es dir denn jetzt gut, nach der OP?
Wie war die? Warst du relativ schnell wieder fit?
Aennie
bumblebee62
06.05.2018 21:39:45
Hallo Aennie,

ich habe die Diagnose Meningeom im Mai 2015 bekommen.

Ich hatte die Wahl es bestrahlen zu lassen, 30 Mal, oder erstmal abwarten.
Mit der Bestrahlung konnte ich mich nicht sofort anfreunden, also habe ich mich fürs abwarten entschieden.
Die Ärzte waren damit einverstanden.

Durch die Bestrahlung hätte eine Erblindung des linken Auges eintreten können.

Es war natürlich eine psychische Belastung, alle 6 Monate zum MRT..ist es gewachsen oder nicht...groß gewachsen ist es nicht.

Ich habe mich dann Anfang 2017 für die Bestrahlung entschieden, damit das Meningeom nicht weiter wächst.

Ich hatte auf dem linken Auge nur noch 10 % Sehkraft und auch nicht mehr viel zu verlieren.

Ich musste auch unterschreiben, Verlust des Augenlichtes links.

Es hat sich aber widererwarten aller ärztlichen Prognosen deutlich verbessert, auch wenn ich mit dem Auge immer noch nicht wirklich gut sehen kann...aber ich erkenne zumindest die groben Dinge.

Nebenwirkungen gab es keine.

Ich bin jetzt froh, dass es endlich vorbei ist und der Tumor vorerst still ist.

Das letzte MRT hat keine Auffälligkeiten ergeben.

Ich würde mich wieder fürs abwarten entscheiden, allerdings nicht all zu lange.

Der Hauptgrund war die vorausgesagte Erblindung.

Die Entscheidung kann dir natürlich keiner abnehmen, denn jeder Fall ist anders.

Wünsche dir alles Gute.

Liebe Grüße

bumblebee62
bumblebee62
NACH OBEN