www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Was heißt parietal mit Pleurakontakt?

Was heißt parietal mit Pleurakontakt?
Scholle 1967
03.11.2018 22:15:38Neu
Hallo zusammen,
in meinem ersten MRT Befund steht zu meinem Meningeom "parietal mit Pleurakontakt".
Wer kann mir sagen, was das genau heißt?
LG
Scholle
Scholle 1967
KaSy
04.11.2018 00:39:29Neu
parietal = seitlich
Pleura = Brust- / Rippenfell

Das passt nicht zu einem Tumor im Kopf.
War bzw. ist das Meningeom in der Wirbelsäule?
KaSy
Scholle 1967
04.11.2018 12:05:42Neu
Hallo KaSy,
Mein Meningeom befindet sich im Kopf.
In meinem Befund heißt es:
"Auffallend ist eine Raumforderung rechts parietal mit Pleurakontakt und einer Ausdehnung von 11 mm cc x 14 mm a.p. x 8 mm rechts /links. Der Befund zeigt sich deutlich hypointens in T2 bei Kortexisointensität in T1 nativ.
Nach i. v. KM- Gabe findet sich ein mäßiges relativ homogenes Mehrenhancement. Dezentes Dural tail sign. "

Ich verstehe davon so gut wie gar nichts und wie schon mal berichtet, hat mein Neurologe mir nichts erklärt.
Hatte ja vor kurzem mein Kontroll- MRT, leider habe ich den Befund nicht vom Radiologen erhalten, da noch keine Auswertung durch einen FA erfolgt ist.
Das Warten darauf zermürbt mich ganz schön.
Habe jetzt einen Termin am 27.11. Bei einem NC, werde bis dahin wahrscheinlich noch ganz schön viel grübeln.

LG
Scholle
Scholle 1967
KaSy
04.11.2018 20:35:01Neu
Liebe Scholle1967
Der Befund ist natürlich für den Facharzt gedacht. Lies meine Deutung also mit Vorsicht.

Ob das Meningeom gewachsen ist, steht dort nicht, jedoch ist diese Größe nicht sehr groß.
Bei einer gefährlichen Lage könnte auch bei dieser Größe zur OP geraten werden, aber außer dass es rechts am Rand "irgendwo" ist, kann ich das nicht deuten.
Der Unterschied zwischen T1 (nativ = ohne Kontrastmittel = KM) und T2 (mit KM) bedeutet eine geringe höhere KM-Aufnahme, die im Tumor gleichmäßig auftritt.
Das scheint mir für ein WHO I - Meningeom zu sprechen.
Diese Abkürzungen mit der Dura (Hirnhaut) scheinen für eine sehr geringe Beteiligung der Hirnhäute zu sprechen. Dass die Hirnhäute (Meningen) betroffen sind, ist für ein Meningeom typisch, da es von den Hirnhäuten aus entsteht. Wenn dort "dezent" steht, ist das "sehr wenig".

Vielleicht beruhigt das Dich bis zum Termin?

(Nur das Wort "Pleura" verwirrt mich.
Du kannst den Radiologen anrufen und fragen, was das bedeutet. Es könnte ein Druckfehler sein. Vielleicht ist Dura gemeint??)
KaSy
KaSy
Scholle 1967
04.11.2018 21:26:04Neu
Hallo KaSy,

danke für die Antwort. Du berichtest hier immer ganz toll im Forum und machst allen Mut. Deine Deutung beruhigt mich doch ein wenig. Erfahre dann ja genaues vom NC, ebenso den Befund vom Kontroll- MRT.
Einen schönen Abend wünsche ich.
Scholle 1967
Prof. Mursch
04.11.2018 22:09:17Neu
viele Radiologen benutzen Diktier (Spracherkennungs-) programme. Pleura sagen die meist öfter als Dura. Hört sich nicht sehr verschieden an.

Wenn ich daran denke, was mein Programm so alles schreibt....

Prof. Dr. med. Kay Mursch
Neurochirurg
Zentralklinik Bad Berka
Prof. Mursch
SpinEcho
05.11.2018 10:39:59Neu
> viele Radiologen benutzen Diktier (Spracherkennungs-) programme.

Oder vielleicht war es die Autokorrekturfunktion.

Bei dem Beispiel ist es noch offensichtlich, dass etwas nicht stimmt, aber wenn ich mir etwas subtilere Fehler vorstelle, die eventuell Diagnose- oder Therapierelevanz aufweisen ... wird's gruselig.

Im medizinischen Bereich muss normalerweise jeder technische Pups zugelassen werden, aber so eine babylonische Sprachverwurstelungssoftware darf medizinische Dokumente erstellen?
SpinEcho
Prof. Mursch
05.11.2018 16:14:35Neu
die müssen ja noch unterschrieben werden.....


Prof. Dr. med. Kay Mursch
Neurochirurg
Zentralklinik Bad Berka
Prof. Mursch
NACH OBEN