www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Weihrauch

Weihrauch
super_girl
11.11.2019 20:08:16
Hallo an alle,

gibt es hier im Forum auch jemanden der aus Österreich kommt und schon einmal eine Weihrauch Therapie gemacht hat? Ich finde im Internet nur die 65% Kapseln. Gelesen habe ich jedoch, dass man 85% nehmen sollte. Bei einem Rezidiv am besten 4x4 400mg pro Tag. Hat jemand einen Tipp für mich (Apotheke, Reformhaus in Österreich)?

Ich danke euch vorab schon einmal.

Liebe Grüße,
super_girl
super_girl
webs
11.11.2019 21:29:04
Hallo Superior,

Ich bin aus Österreich. Betroffen ist meine Frau, leider mit einem Glioblastom.

Wir haben 4 Monate Weihrauch versucht, leider ohne messbaren Erfolg.

Es wird in der Literatur von einer Wirkung auf das Begleitödems bei Hirntumoren berichtet. Klinische Studien gibst es nicht dazu, lediglich Fallbeschreibungen bei sehr kleinen Patientenzahlen.

Wenn du dich entschließt Weihrauch zu nehmen, bespricht dein Vorgehen mit dem behandelten Arzt. Der wird dir auch die Dosierung sagen.

Wichtiger als die eingenomme Menge ist der Einnahmezeitpunkt. Die Bioverfügbarkeit ist extrem schlecht, da Weihrauch ein Harz ist und somit nicht wasserlöslich ist. Wenn du eine Wirkung erzielen willst, musst du die Kapseln zu üppigen, idealer Weise fetten Mahlzeiten einnehmen. Weihrauch ist einigermaßen gut fettlöslich.

Alles Gute!

Lg
webs
super_girl
14.11.2019 14:46:57
Hallo Webs,

wir haben nun Kapseln aus Deutschland bestellt. Hier in Österreich finde ich nur die 65% Kapseln. Damit das ganze wirkt, sollen 85% Kapseln genommen werden. Haben nun gestern mit der Weihrauch Therapie begonnen. Danke für den Tipp bezüglich Einnahme der Kapseln. Meine Freundin nimmt sie immer zu den Mahlzeiten dazu.

Liebe Grüße,
super_girl
super_girl
NACH OBEN