www.hirntumorhilfe.de
Herzlich willkommen im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe!

Thema: Welcher GdB Grad habt ihr?

Welcher GdB Grad habt ihr?
Laki
24.01.2019 12:05:52
Hallo,
ich wohne in Sachsen-Anhalt, lebe mit der Diagnose seit 2/17, bin wegen einer ICB operiert ( Ursache war ein eingeblutetes Kavernom .... ohne Vorwarnung) und „ besitze“ noch weitere 7 Kavernome, verstreut im ganzen Hirn, 2 davon haben eine grenzwertige Größe.... durch die OP habe ich diverse Einschränkungen, bin psychisch krank seit dem Tag x, kämpfe mit verschiedenen Ämtern um Anerkennung, um meine mir zustehenden Rechte einzufordern....meine Frage heute an euch: welchen GdB habt ihr vom LVA beschieden bekommen? Mein GdB wurde dank meiner RÄ nach 1,2 Jahren doch schon von 30 auf 40 hochgestuft.... sind aber im Widerspruch, da meine Ausfälle und Probleme nicht im Ansatz gedeckt sind....
warum werden wir Kavernom Patienten gefühlt nicht als kranke Menschen wahr genommen, die Hilfe brauchen??
Schreibt eure Erfahrungen, ich freue mich für jede Beteiligung.

Liebe Grüße Laki
Laki
der Meister
24.01.2019 12:19:54
Hallo Lake,
mir geht es ähnlich hatte nach der OP (Meningeom WHO)) GdB 30 bekommen.
Die Nachwirkungen/Nebenwirkungen sind nicht Ohne und vieles wurde nicht berücksichtigt.

Weiterhin habe ich:

starke Sprachschwierigkeiten (was für mich am schlimmsten ist)
teilweise Taubheit, linke Hand und Gesicht (auch schlimm)
Kopfschmerz
Tinitus mal mehr, mal weniger (kann oder muss ich mit umgehen)
Konzentrationsmangel und gelegentlich Gleichgewichtsstörung
Sehschwäche
allgemeine Schwäche
Persönlichkeitsveränderung (für mich und meine Mitwelt schlimm)
leichte Reizbarkeit (wird langsam besser)
Das Gefühl von kalten Füssen

mal schauen was rauskommt.

Gruß Klaus
der Meister
Boehmi
24.01.2019 12:33:18
Ich habe Grad 50 bekommen, ist aber noch einiges dazu gekommen seitdem (gebrochene Hüfte), im Oktober Muss ich wieder zur Begutachtung.
Hatte ein astrozytom 2 direkt an dem Bewegungsstrang und deshalb hab ich noch leichte Lähmungserscheinungen linksseitig. Aber es fühlt sich an, als ob die Nachwirkungen nicht besser, sondern eher schlimmer werden
Boehmi
Boehmi
24.01.2019 12:35:36
Dazu muss ich noch sagen, ich habe den Schwerbehindertenausweis in der Reha Klinik beantragt, vielleicht haben sie dadurch mehr berücksichtigt und mich höher eingestuft.
Boehmi
KaSy
24.01.2019 13:19:58
@all
Wenn der GdB zu niedrig festgelegt wird:
-Widerspruch
-Verschlimmerungsantrag
-Gleichstellungsantrag
KaSy
Rehsis
24.01.2019 13:34:45
Ich hatte zunächst GdB 30, nach Verschlechterungsantrag 40 Prozent. 50 wurde trotz organischem Psychosyndrom, welches mir der Gutachter der DRVB bescheinigt hat,abgelehnt, weil der zweite Gutachter im Widerspruchsverfahren mit der Rentenversicherung diese Diagnose nicht bestätigt hat. Ich habe eine Gesichtsfeldeinschränkung, Gleichgewichtsstörung, Gangataxie, Tinnitus, Hyperakusis, Depressionen und volle Erwerbsminderung. Meine Freundin aus der Reha hat die selben Einschränkungen und beim gleichen Versorgungsamt 50 Prozent bekommen. War vielleicht ein anderer Sachbearbeiter?
Rehsis
Laki
24.01.2019 16:24:25
Danke für euer Feedback bisher....
Es ist interessant zu hören, wie unterschiedlich die Entscheidung zum GdB gehändelt wird....

VG Laki
Laki
Jockel
24.01.2019 17:15:32
Auch ich kämpfe derzeit um die Aufrechterhaltung meines GdB. Ohne fachkundige Unterstützung ist man hier als "normal" denkender Mensch schnell an seinen Grenzen. Die beste Unterstützung habe ich meines Empfinden nach beim SoVD (Sozialverband Deutschland) erhalten. Über die habe ich mir Einsicht in die Akte vom Landesamt für soziale Dienste verschafft. Dieses war echt aufschlussreich... 1+1+1 ist nicht =3 sondern 0,5 bis 2. Ich wünsche jedem viel Ausdauer bei seinem persönlichen Fall
Jockel
der Meister
24.01.2019 17:21:20
Hallo zusammen,
ich bin mir sicher, dass ich hier kämpfen muss.
Freiwillig rücken Die nix raus.


Gruß Klaus
der Meister
mannimagret
24.01.2019 19:08:41
Hallo zusammen
Im GdB steht drin das ein Gehirntumor mit nicht unter 50 Prozent einzustufen ist. Ich habe den Antrag zusammen mit meiner Sachbearbeiterin von meiner Krankenkasse ausgefüllt. Das erste mal nach der OP 2015 Diagnose oligodendrogliom Grad 2 habe ich 50 Prozent befristet auf 5 Jahre. Dann kam 2017 ein Rezidiv und wurde erneut operiert. Habe dann ein verschlimmerungsantrag gestellt. Habe jetzt 60 Prozent unbefristet.
Lg.Manfred
mannimagret
der Meister
24.01.2019 19:11:10
ich lass mich überraschen ...


Gruß Klaus
der Meister
Deubi
24.01.2019 21:05:33
Ich habe 30% bekommen, nachdem mein Oligodendogliom II komplett enfernt wurde.
Ich quäle mich noch mit wechselnden Gefühlsstörungen am rechten Bein, Taubheit, Schwindel, Koordinationsstörungen, ... herum.
Ich habe einen Widerspruch eingelegt.
Mal gucken, ob der VdK mehr herausholen kann.
LG
Deubi
Deubi
Deubi
24.01.2019 21:08:50
P.S.
Meine Psyche ist immer noch im Eimer, hat mir der Psychiater zum Glück auch bescheinigt.
Deubi
annasuska
24.01.2019 21:41:54
Hallo,
ich habe 60% mit Merkzeichen G.
Doppelbilder, Gleichgewichtsstörung, Gangunsicherheit und die normalen Wehwehchen. Kavernom überm Hirnstamm.
Hatte erst 40%, dann beim Verschlimmerungsantrag 50%, Widerspruch und sofort rauf auf 60 mit G. Hat mich selbst überrascht.
Aber: Es ist wichtig, jede körperliche Beeinträchtigung anzugeben und die Ärzte im Vorfeld aufzuklären. Meine Neurologin wusste auch nicht genug über die Beantragung des GDB. Zum Beispiel ist es wichtig die "Gangunsicherheit" als "Gehbehinderung" zu bezeichnen. Vorher im Netz schlau machen hilft und dann ein langer Atem und wilde Entschlossenheit.

LG, Susanna
annasuska
der Meister
25.01.2019 06:56:38
Hallo zusammen,
hier ein Auszug vom VdK wie der GdB berechnet wird.

Hirntumoren stehen in den Versorgungsmedizinischen Grundsätzen unter Punkt 3.3.

Der GdS von Hirntumoren ist vor allem von der Art, der Schwere, der Ausdehnung und der Lokalisation mit ihren Auswirkungen abhängig.



Nach der Entfernung gutartiger Tumoren (z.B. Meningeom, Neurinom) richtet sich der GdS allein nach dem verbliebenen Schaden.

GdB/GdS

Tumoren wie Oligodendrogliom, Ependymom, Astrozytom II, wenn eine vollständige Tumorentfernung nicht gesichert ist
mindestens 50

Maligne Tumoren (z.B. Astrozytom III, Glioblastom, Medulloblastom)
mindestens 80

Das Abwarten einer Heilungsbewährung von 5 Jahren kommt in der Regel nur nach der Entfernung eines malignen Kleinhirntumors des Kindesalters (z.B. Medulloblastom) in Betracht. Während dieser Zeit (im Frühstadium) bei geringer Leistungsbeeinträchtigung
50

LG Klaus
der Meister
Paeris
25.01.2019 13:26:46
Hallo an alle,


Das Abwarten einer Heilungsbewährung von 5 Jahren kommt in der Regel nur nach der Entfernung eines malignen Kleinhirntumors des Kindesalters (z.B. Medulloblastom) in Betracht. Während dieser Zeit (im Frühstadium) bei geringer Leistungsbeeinträchtigung
50

Heißt das dann bei den anderen aufgezählten Tumorarten gibt es keine Heilungsbewährung? oder je nachdem?


Bei mir wurde eine ausgesprochen 5 Jahre und 100% GdB
Anaplastisches Oligodenrogliom WHO III vollständig entfernt, Bestrahlt und Chemo

In der Regel?

Ich muß auch sagen, das ist ja kein Glücksspiel also besser VDK mal drüber schauen lassen. Die kennen sich besser aus.

PS: Komme aus Berlin

LG Paeris
Paeris
der Meister
25.01.2019 13:59:57
wie oben geschrieben, Auszug vom VdK ...
der Meister
KaSy
25.01.2019 22:27:06
Man kann auch selbst die Versorgungsmedizinischen-Grundsätze im Internet aufrufen.

Bei den Hirntumoren ist dieses "in der Regel" dort enthalten und von den Versorgungsämtern leider auslegbar.

Man findet dort aber auch zu weiteren Beeiträchtigungen Aussagen zur Höhe des GdB=GdS.

Bei einigen sammeln sich ja mehrere verschiedene Einschränkungen, die man dort finden kann.

Aber - die einzelnen GdB bzw. GdS werden nicht addiert, es wird der höchste Wert genommen.

Dieses Wissen kann bei den Widersprüchen und Verschlimmerungsanträgen hilfreich sein.
Ansonsten hilft zunächst der Gleichstellungsantrag.
KaSy
Drachilein
26.01.2019 10:43:32
Ich habe ein Meningeom WHO 2, operiert, Resttumor und Bestrahlung und einen GdB von 50 % . Man muss sehr deutlich auf die Folgebeschwerden hinweisen nach der Behandlung und sich die ärztlich belegen lassen.Danach wird entschieden, ob 30 oder 50 %, nur nach den bleibenden Schäden.
Drachilein
Clasil
27.01.2019 23:48:41
Wie lange hat es bei euch gedauert von Antragstellung bis Bewilligung?
Bei mir dauert es nun schon über ein halbes Jahr
Clasil
Laki
28.01.2019 07:17:31
Also, meinen Erstantrag stellte ich 3/17, in 5/17 kam die Antwort. Gleich im Anschluss Widerspruch und in 11/17 Verschlechterungsantrag gestellt... dann war erstmal Stille. Im März 18 wurde mein Antrag zurückgestellt, da erst 6 Monate Psychotherapie laufen sollte ( ich könnte ja geheilt sein). In 10/ 18 nach Anruf meinerseits hieß es, der Antrag wird bearbeitet.... Im November 18 übergab ich meine Aktenberge meiner RÄ, in 12/18 Erhöhung von 30 auf 40 GdB rückwirkend seit 11/17.Seit Januar diesen Jahres sind wir wieder im Widerspruch... ist definitiv zu niedrig für die Folgen, die ich durch die OP samt noch anwesenden Kavernome habe....
Wait and see

VG Laki
Laki
Clasil
28.01.2019 12:12:48
Das ist doch nicht zu fassen... vllt. bekommen wir die Genehmigung zu unserer Beerdigung, da müsste es doch dann Ermäßigung geben.
Entschuldigung, aber das macht nur wütend auf die Bürokratie...
Also... weiter kämpfen und hoffen... wünsche euch viel Erfolg..
Clasil
der Meister
28.01.2019 12:18:06
Hi,
ich warte auch schon über 6 Monate ...
Die Leute in den Ämtern haben ja Zeit.
Der Antrag läuft bei mir auch über die VdK.

Gruß Klaus
der Meister
JoMe
28.01.2019 14:00:28
@ Clasil

Ich habe meinen Antrag am 4.12.18 gestellt.
Eine Woche später kam Post, dass er geprüft wird und am 15.1.19 habe ich dann den Bescheid erhalten.

Ich habe ihn direkt auf dem Amt abgegeben und die Sachbearbeiterin meinte noch zu mir, dass "Krebspatienten" besonders schnell bearbeitet werden.
JoMe
Siegfried01
29.01.2019 15:15:39
Ich habe ein Oli 2 seit 2006, habe dieses Jahr nachdem ein Rezidiv festgestellt wurde Antrag auf einen Behinderungsgrad gestellt, der innerhalb von 3 Wochen mit dem Grund "Anfallsleiden" mit 50 % bewilligt wurde rückwirkend zu dem Zeitpunkt der Entdeckung im Juli 2018.
Siegfried01
Horseangel
09.02.2019 12:01:25
Heute ist mein Bescheid gekommen. Mein GdB beträgt 90.
Horseangel
NACH OBEN